w.B-Jugend: Quali: Potenzial nach oben offen!

TV Korschenbroich - TV Erkelenz   16:13 (8:8)

Bei herrlichstem Sonnenschein ging es heute am Samstag, 05.05.2018 um 15 Uhr nach Korschenbroich in die Waldsporthalle.
Viele Spielerinnen der jetzigen wB vom TV Korschenbroich sind uns bekannt aus den vergangenen Jahren. Die Truppe in diesem Jahr setzt sich aus Mädels der alten weiblichen B, Oberliga und C der Verbandsliga zusammen. Uns war klar, hier ist eine harte Nuss zu knacken. Auch, wenn wir als jüngerer Jahrgang in die B gekommen sind, wollten wir diese zwei Punkte nach Hause holen. Wegberg hatte es uns ja bereits letzte Woche vorgemacht.

Unser Spiel startete auch gut und besonders Larissa konnte in den ersten Angriffe tolle Akzente setzten. Verdient gingen wir mit 2:4 in Führung. Korschenbroich war sichtlich erstaunt. Anstatt einfach so weiter zu machen, ließ der Druck auf die Abwehr der Korschenbroicher nach und wir brachten sie nach und nach ins Spiel und sie konnten so auf 4:4 ausgleichen.
Die Abwehr stand soweit gut, aber auch da taten sich Unsicherheiten auf, die die Korschenbroicherinnen glücklicherweise nicht immer auszunutzen wussten. Anschließend verlief das Spiel ausgeglichen, aber wir fanden im Angriff nicht so richtig ins Spiel. Mit einem 8:8 ging es in die Halbzeit. 

Wichtig war es, dass unsere Abwehr stabiler stand und wir aus dieser Abwehr einen guten Angriff spielen. Das haben wir auch ganz gut umgesetzt. Mit drei sehr unglücklichen Gegentoren in Folge, brachten wir uns dennoch selber ins Hintertreffen.
Der Angriff spielte sich zum Teil richtig gute Lücken heraus, „übersah“ diese dann aber und lief daran vorbei. Letztendlich haben wir viel gut gemacht, aber am Ende oftmals die falsche Entscheidung getroffen. Das können wir aber sicherlich bei den nächsten Spielen besser machen. Obwohl Korschenbroich in der 44. Minute 15:11 in Führung lag, haben wir aber nie aufgegeben und konnten bis zum 47:33 Minute noch einmal auf 15:13 verkürzen. Durch die offene Abwehr kassierten wir uns dann noch das 16:13 und mussten uns doch geschlagen geben. Fazit: An Kampfgeist hat es nicht gemangelt. Und … demnächst am Ende die richtigen Entscheidungen treffen ;-)
Am Sonntag, 13.05.2018 um 14:45 Uhr ging es weitere gegen ATV Biesel in Giesenkirchen.

Es spielten
Nele Vogel, Saskia Eyermanns, Tabea Röpert (1), Lilli Wolters,  Cara Ritz (5), Lotti Ewers, Blanca Höffges (1), Larissa Dick (4), Lena Kaisers, Nati Stec, Hannah Esser (2), Johanna Fallschessel

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden