2. Damen: Hinten Hui, vorne...

Borussia MG 2F – TV Erkelenz 2F 10:6 (7:3)

Zum Saisonauftakt mussten wir uns am Sonntagnachmittag in einer Abwehrschlacht mit 10:6 geschlagen geben. Der Blick auf das Ergebnis reicht wohl aus, um zu sagen, woran es gelegen hat...

Beim 3:2 für Borussia in der 16. Minuten gab es noch mehr Verwarnungen, als Tore geworfen worden (Trotzdem darf man behaupten, dass das Spiel sehr fair war!). Bis zur Halbzeit änderte sich das Bild immerhin in der Hinsicht, dass weniger Progressionen ausgesprochen worden. Tore blieben leider vor allem auf unserer Seite rar. 3:6 hieß es zur Pause aus unserer Sicht. Unser Angriff war einfach zu harmlos und unser Tempospiel funktionierte so gar nicht. Hinzu kam, dass wir unsere wenigen Chancen einfach nicht nutzen konnten – dazu trugen wohl auch die starken Torhüterinnen der Borussen ihren Teil bei.

Aber immerhin: Die Abwehr und Torhüter waren stark und sollten sich im zweiten Abschnitt sogar noch steigern. In der 55. Minute kassierten wir das gerade mal 3. Gegentor... weil wir aber bis dahin torlos (!) blieben, war das bereits die Vorentscheidung. Viele Ballgewinne und auch ein paar schön herausgespielte Chancen konnten wir erneut nicht nutzen. Immerhin betrieben wir in den letzten fünf Minuten noch Ergebniskosmetik und warfen drei schöne Tore – eins davon erzielte übrigens Ebby, die heute ihr aller erstes Seniorenspiel absolvierte.

Torhüterleistung, Abwehrleistung und Angriff und Tempo in den letzten Minuten – darauf gilt es nun aufzubauen. Denn nächstes Wochenende wird es nicht leichter: Wir empfangen die Reserve aus Welfia um 15:40 Uhr in der Karl-Fischer Halle und freuen uns wie immer über jeden Zuschauer.

 

Es spielten: Michi Mielcarek (Tor), Hannah Dahmen, Laura Montes (1), Anna Pinger (1), Angie Vaassen, Celina Wings, Alessa Kiausch (1), Mira Schmerl, Sarah „Ebby“ Ebeler (1), Kathi Burmester und Kerstin Hartmann (2).

 

PS: Wir dürfen uns mal wieder über zwei Neuzugänge freuen. Celina Wings fand schon während der Vorbereitung den Weg zu uns und nimmt regelmäßig eine lange Fahrt aus Jülich auf sich. Außerdem fand mit Alessa Kiausch eine Altbekannte nach längerer Babypause wieder zurück zum ETV. Ihr beiden, wir freuen uns riesig, dass ihr Teil des Teams seid!