1.Damen: Starke Aufholjagd!

 

TV Korschenbroich 1F – TV Erkelenz 1860 1F 23:27 (12:9)

 

Für das letzte Spiel des Jahres 2017 ging es für uns am Sonntagnachmittag nach Korschenbroich. Dort wartete mit dem Absteiger aus der Landesliga zum Jahresende nochmal eine große Herausforderung auf uns. Um hier zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen, mussten wir schon ab der ersten Minute voll da sein und nicht wie letzte Woche unser volles Potential erst in der zweiten Halbzeit abrufen. Leider gingen wir mit etwas zu viel Respekt ins Spiel und taten uns von Beginn an vor allem im Angriff sichtlich schwer. So musste schon nach zehn Minuten beim Stand von 4:1 für unsere Gastgeber ein Time-Out her. Doch auch dies brachte uns vorerst nicht die Wende. Unsere Abwehr stand zwar insgesamt gut, wir kassierten jedoch zu viele Tore über die Außenpositionen und im Angriff fehlte uns der nötige Zug zum Tor, sowie das Spiel über die zweite Welle, von dem wir zuletzt noch sehr profitiert hatten. Korschenbroich konnte sich so weiter absetzen und führte nach 25 Minuten mit 12:5. Erst dieser 7-Tore-Rückstand rüttelte uns endlich wach und die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit nahmen wir nochmal Fahrt auf. Die im Tor eingewechselte Celina machte ihren Job richtig gut und im Angriff fanden wir endlich die Lücken. So kämpften wir uns bis zur Halbzeit immerhin nochmal auf 12:9 ran.

 

Diesen Schwung nahmen wir auch gleich mit in die zweite Hälfte und glichen innerhalb von nicht einmal vier Minuten auf 13:13 aus. Mit viel mehr Tempo und Willen gingen wir in den Angriff und unsere Abwehr ackerte bis zum Schluss. So wechselte die Führung bis zur 55. Minute munter hin und her. Von den zwischenzeitlichen Rückständen ließen wir uns jedoch nie beeindrucken und bewiesen insgesamt den längeren Atem. Mit ihrem 7-Meter-Tor zum 22:23 markierte unsere gut aufgelegte Moni dann die endgültige Führung, welche wir bis zum Schluss noch auf 23:27 ausbauen konnten.

 

Auch wenn wir den Anfang des Spiels mal wieder verschlafen haben, bewiesen wir anschließend Moral und legten die passende Einstellung an den Tag. Darauf müssen wir aufbauen und lernen, diese von Anfang an mit ins Spiel zu nehmen. Denn in den nächsten beiden Spielen dürfen wir uns keinen solchen Fehlstart erlauben, wenn wir uns den ersten Tabellenplatz erspielen wollen.

 

Weiter geht es für uns jedoch erst im Jahr 2018, wenn wir am 14. Januar die Damen aus Rurtal bei uns empfangen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Fans, die uns die letzten Spiele zahlreich unterstützt haben und hoffen, auch im neuen Jahr auf euch zählen zu können.

 

Bis dahin wünschen wir allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

-----------------------------------------

Es spielten: Judith Frings und Celina Lowis (beide im Tor), Monique Breker (9/3), Svea Faenger (6/2), Friedi Kutz (4), Saskia Lintz (3), Sara Vos (3), Reneé Lambertz (2), Marie Brands, Ela Paulußen und Franzi Planz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok