F-Jugend: Guter Saisonstart

F-Jugend startet erfolgreich in die neue Saison

Unsere Mannschaft ist zusammengewürfelt aus F-Jugendlichen, die letztes Jahr sowohl beim TV Erkelenz, als auch in 2 anderen Vereinen gespielt haben, einigen Minis von letzter Saison und einigen Handballanfängern. So ähnelt der Saisonanfang einer Wundertüte, die wir jetzt geöffnet haben.

Herausgekommen ist ein schöner Saisonstart mit 2 Siegen: Letzten Sonntag haben wir auswärts bei der Tschft Lürrip mit 16:5 und heute beim ersten Heimspiel gegen TV Korschenbroich mit 20:12 gewonnen.

Schon letzten Sonntag sahen wir eine gute Mannschaftsleistung mit schönen Pässen und gutem Zusammenspiel. Kilian und Mika waren beide ein sicherer Rückhalt im Tor und retteten einige Bälle.

5 Kinder konnten Tore erzielen und auch alle anderen spielten sehr engagiert und aufmerksam.

Auch die Abwehr war schon recht gut.

In Lürrip spielten und trafen Noah, Sophia, Lenn (3), Jona (6), Kilian (4), Charlotte, Mika (2), Levin und Lasse (1).

Heute trafen wir im ersten Heimspiel auf den Nachwuchs des Drittligisten TV Korschenbroich. Dieser forderte uns von Tempo und Aufmerksamkeit deutlich mehr. Hier zeigte sich, dass sich das Training mit Schwerpunkt Abwehr schon ausgezahlt hat. Hier möchte ich einmal Lenn hervorheben, der mit der Manndeckung des schnellsten und wurfstärksten Korschenbroichers (10 von 12 erzielten Toren) einige Kilometer zurückgelegt hat und durch seine Schnelligkeit etliche Chancen entschärft.

Auch die Kinder, die noch nicht so lange dabei sind, haben einige Bälle abgefangen und in Richtung Tor gebracht. Das Stellungspiel in der Abwehr macht bei allen Spielern deutliche Fortschritte.

Die Zuschauer konnten auch einige tolle Zuspiele und Tempogegenstöße beklatschen. Im Tor wechselten sich Kilian, Mika und Jona ab. Sie alle waren eine sichere Bank und verhinderten einige Tore.

Es spielten und trafen: Noah, Mats, Sophia, Lenn (6), Jona (5), Kilian (5), Mika (2), Levin und Lasse (2)

 

Danke an Svea für die gute Schiedsrichterleistung. Danke an Jürgen und alle anderen fleißigen Helfer für die Unterstützung in der für mich noch fremden Karl-Fischer-Halle.

Vielen Dank auch an die Zeitnehmerinnen, hilfreiche „Umkleidemamas“ und an Eltern, Großeltern und Geschwister fürs Anfeuern.

 

Katrin Pellemeier