m. C-Jugend: Im Kellerduell unterlegen

Im Kellerduell der Kreisliga Jungen C Gruppe 2 standen sich am Sonntag Nachmittag der Tabellenletzte (TV Erkelenz 1860) und der Vorletzte ATV Biesel gegenüber. 

ATV Biesel - TV Erkelenz  26:18 (13:8)
10.12.2017  15:10 Uhr

Wir waren erstmals diese Saison mit 13 Jungs angereist und wollten unbedingt die ersten Punkte der Saison einfahren. Der Gegner hat wohl ähnlich gedacht und war ebenfalls mit voller Ersatzbank vor Ort. Das Spiel begann Vielversprechend und wir gingen schnell mit 2:0 in Front. Leider haben wir dann 8 Minuten lang das Tor nicht mehr getroffen und der ATV zog mit 5:2 davon. Danach konnten wir das Spiel wieder einigermaßen ausgeglichen und hätten kurz vor der Pause auf 09:12 verkürzen können. Stattdessen pfiff der sehr schlechte Schiedsrichter uns eine klare Gelegenheit ab und der Gegner konterte zum 13:08. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel hatten wir dann leider unsere zweite schlechte Phase und der Gegner zog auf 17:08 davon. Von diesem neun Tore Rückstand haben wir uns dann das ganze Spiel nicht mehr erholten können. In der Folge konnten wir das Spiel dann wieder ausgeglichen gestalten und verloren letztendlich mit 26:18.

Insgesamt gesehen wirkte der Gegner in der Spielanlage homogener und eingespielter. Wir haben es nicht fertiggebracht die teilweise guten Trainingsleistungen auf die Platte zu bringen. Der ATV spielte viel über den Kreis und hat seine Tore mannschaftlich herausgespielt. Bei uns waren es bis auf wenige Ausnahmen zumeist Einzelaktionen die zu Toren führten. Der Schiedsrichter war leider in seinem Amt total überfordert und pfiff ein ums andere Mal gegen uns bzw. verweigerte uns mehrere 7-Meter. So war es leider nicht Möglich das Spiel wieder knapper zu gestalten. Daran lag es aber letztendlich nicht, das wir verloren haben. Wir müssen an der mannschaftliche Geschlossenheit in Abwehr und Angriff arbeiten.

Positiv herauszustellen ist aber das wir über die Außen 4  Tore gemacht haben, die wir bisher im gesamten Saisonverlauf nicht erzielt haben. Außerdem sind bei allen Spieler die individuellen Fähigkeiten wesentlich besser als noch zu Saisonbeginn. Das alleine reicht aber leider nicht ohne Mannschaftsspiel und Kompaktheit.

So heißt es also weiter hart arbeiten um bald die ersten Punkte zu holen.

Es spielen:

Philipp Schultz, Joel Heck, Timo Lehmann (6), Majid Lohkamp (5), Aaron Huesges (2), Fynn Much (2), Alexander Wink (1), Nic Rosner (1), Meo Elpers (1), Lukas Raberg, Kilian Pirch, Vincent Reif, Timo Kirberich.

 

Grüsse Marcus Reinders