A-Mädels siegen im Spitzenspiel

TV Erkelenz A1M – HG Kaarst Büttgen A1M 24:17 (14:8)

Im Gipfeltreffen der Kreisliga Mädchen A, in der beide Mannschaften bisher ohne Punktverlust waren, konnten wir in einem Spiel auf sehr hohem Niveau den Gast aus Kaarst mit 24:17 schlagen.

Obwohl der Gegner anwerfen durfte, gelang uns bereits nach 33 Sekunden das 1:0 durch die heute überragende Friedi Kutz. Auch in der Folge zeigten wir im Angriff eine sehr gute Leistung, spielten einen schnellen Ball und erarbeiteten uns klare Torchancen. Weil aber die Abwehr nicht von Anfang an präsent war, blieb bis zum 5:5 alles offen. Nun machte sich die Einwechslung von Alex Fiegen bemerkbar, die mehr Stabilität in die Abwehr brachte. So konnten wir uns einen leichten Vorteil erarbeiten und über 9:6, 11:8 und einem abschließenden 3:0-Lauf zum 14:8 eine ordentliche Führung mit in die Pause nehmen.

Dass das Ding aber noch lange nicht durch ist, war jedem bewusst. Schließlich waren die Mädels aus Kaarst richtig heiß. Man merkte, dass es heute nicht nur um Sieg oder Niederlage, sondern um jedes Tor gehen würde, um im direkten Vergleich gut dazustehen. So wurde es kurz nach der Pause auch unnötig hektisch, als wir uns von einer Zwei-Minuten-Strafe sowie einer Manndeckung gegen Fina Faenger völlig aus dem Konzept bringen ließen. Glücklicherweise wusste der Gast diese Chance nicht richtig zu nutzen und konnte nur auf 15:10 und 16:12 verkürzen. Nach diesem etwa zehnminütigen Ausfall konnten wir uns zum Glück wieder fangen und fingen im Angriff wieder an Handball zu spielen und die sich durch die Manndeckung bietenden Lücken zu nutzen. So hielten wir den Abstand erst bis zum 19:15 aufrecht und konnten dann in den letzten zehn Minuten trotz weniger Wechselmöglichkeiten nochmal einen Gang hoch schalten. Fina Faenger traf schließlich mit dem Schlusspfiff zum 24:17-Endstand.

Von der kleinen Schwächephase abgesehen war es ein insgesamt sehr starkes Spiel der Mädels, die heute gezeigt haben, dass sie auch mit Druck umgehen können. Sieben Tore sind eine sehr gute Voraussetzung für das Rückspiel gegen Kaarst. Nun heißt es aber, den Fokus auf die nächsten Begegnungen zu legen und diese zu gewinnen.

Bevor wir das nächste „richtige“ Meisterschaftsspiel gegen die Borussia aus Mönchengladbach bestreiten, kommt es nächste Woche eher zum Freundschaftsspiel gegen unsere A2. Natürlich wollen aber beide Mannschaften den Zuschauern ein schönes Spiel bieten. Wer also Lust hat zu kommen: Anpfiff ist am Samstag um 17:10 Uhr in der Erka-Halle (!).

 

Es spielten: Celina Lowis und Rebecca Reisson (im Tor), Paula Peschel, Sarah Ebeler (2), Hannah Tryba (6/4), Lena Zündorf, Gina Mittwoch, Alex Fiegen (2), Fina Faenger (6/2), Friederike Kutz (8) und Nele Lambertz.

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden