TV Erkelenz A2M - TV Erkelenz A1M 13:31 (8:14)

TV Erkelenz A2M - TV Erkelenz A1M 13:31 (8:14)

Das Spiel A2 gegen A1 endete am Samstagnachmittag standesgemäß mit 13:31.

Ganz nach dem Motto „wir sind ein Team“ machten wir uns gemeinsam warm. Mit Anpfiff wurde es dann wieder komisch, in einem offiziellen Meisterschaftsspiel so richtig gegeneinander zu spielen. Allen Mädels war aber bewusst, dass dieses Spiel auch zum Lernen genutzt werden sollte, sodass die Partie entsprechend ernst genommen wurde. Die „Zweite“ fand heute besser ins Spiel und zeigte in den ersten 25 Minuten eine gute und couragierte Leistung. So stand die A1 beim Zwischenstand von 8:10 noch stark unter Druck, konnte sich aber bis zur Halbzeit mit einem 4-Tore-Lauf etwas deutlicher absetzen und mit 8:14 in die Kabine gehen.

Obwohl nur noch zu sechst (zwei Spielerinnen mussten in der Halbzeit gehen), gehörte die zweite Halbzeit dann der „Ersten“, die einen sehr schnellen und sauberen Ball spielten und auszunutzen wussten, dass die Reserve nicht mehr zu ihrem Spiel fand. Zu drucklos war deren Angriff und zu unpräzise die Abschlüsse. Verlass war allerdings auf Torhüterin Julia Tarasewicz, die mal wieder reihenweise Torchancen entschärfte und so der A1 ihre an diesem Tag große Schwäche im Abschluss aufzeigte. Letztendlich endete das Spiel deutlich mit 13:31.

Nach dem Spiel war man dann gleich auch wieder EIN Team. So blieben alle Spielerinnen zusammen in der Halle und schauten sich bei einer leckeren Pizza den Sieg unserer Herren an.

 

Für die A2 spielten: Julia Tarasewicz (Tor), Paula Peschel (6), Lena Fell (2), Eveline Jagla (3), Sarah Kähler, Lena Zündorf (1), Judith Ziob (1) und Vanessa Klingel.

 

Für die A1 spielten: Celina Lowis und Rebecca Reisson (Tor), Sarah Ebeler (5), Hannah Tryba (3), Gina Mittwoch, Fina Faenger (10/2), Friedi Kutz (5) und Nele Lambertz (8).