wA-Jugend beendet Kreisquali mit dem zweiten Platz.

TV Erkelenz A1M - TV Korschenbroich A1M 24:22 (12:8)

ATV Biesel A1M - TV Erkelenz A1M 24:21 (9:10)

In der HVN-Qualifikation auf Kreisebene konnten wir in zwei Spielen leider nur einen Sieg einfahren und landen somit als Zweitplatzierter im Lostopf der nächsten Qualifikationsrunde. Zu tun hatten wir es in den beiden Spielen mit zwei ehemaligen B-Jugend-Oberligamannschaften.

Im ersten Spiel war die A-Jugend des TV Korschenbroich bei uns zu Gast. In diesem Spiel hatten wir von Anfang an die Nase vorn und gingen schnell mit 4:0 und 9:3 in Führung. Die Manndeckung gegen Fina brachte uns zwischenzeitlich kurz aus dem Konzept und einige technische Fehler sorgten dafür, dass unsere Gäste auf 10:6 verkürzten, die 4-Tore-Führung konnten wir jedoch bis zur Halbzeit verteidigen. Beim Stand von 12:8 ging es nach der Pause dann weiter. Während sich bei uns die Fehler weiter häuften, fanden die Korschenbroicher so richtig ins Spiel und machten uns in der Abwehr das Leben schwer. Einige 2-Minutenstrafen gegen uns taten dann ihr übriges und prompt lagen wir sechs Minuten vor Schluss nur noch mit einem Tor vorne. In der 57. Minuten glichen unsere Gäste dann sogar auf 22:22 aus. In einer Auszeit gab es die klare Anweisung, jetzt nicht nervös zu werden und das Spiel konzentriert zu Ende zu bringen. Gesagt getan brachte uns Alex, die in den letzten Spielminuten nach ihrer Verletzung wieder zu alter Form fand, mit ihrem Treffer zum 23:22 wieder in Führung. Unsere Abwehr mobilisierte nochmal all ihre Kräfte und ließ kein Tor mehr zu. 15 Sekunden vor Schluss war es dann erneut Alex, die den Sack zu machte.

Zwei Wochen später ging des dann bei somnmerlichen Temperaturen nach Giesenkirchen zum zweiten und letzten Spiel der Kreisquali. Dort empfing uns die A-Jugend des ATV Biesel, die letztes Jahr in der B-Jugendoberliga den zweiten Platz bekleidete. Da sie zuvor aber auch "nur" mit drei Toren den TV Korschenbroich geschlagen hatten, war hier also alles drin. Entsprechend ausgeglichen gestaltete sich dann auch die erste Halbzeit. Über 1:3, 2:5 und 5:7 gingen wir immer wieder in Führung, unsere Gastgeber ließen sich jedoch nicht abschütteln und glichen immer wieder aus. Kurz vor Schluss erzielte Hannah dann noch das 9:10 und so gingen wir mit einer minimalen Führung in die Halbzeitpause. In der Kabine gab es vor allem das fehlende Umschaltspiel, sowie die fehlende Würfe aus dem Rückraum zu bemängeln. Das mussten wir in der zweiten Hälfte besser machen, um hier zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

Aller guten Vorsätze zum Trotz verschliefen wir die ersten zehn Minuten in der Abwehr, sodass Biesel mit 17:13 in Führung ging. Eine Auszeit brachte zwar wieder etwas Ordnung ins Spiel und die Umstellung in der Abwehr brachte mehr Sicherheit, dennoch liefen wir von da an einem 4-Tore-Rückstand hinterher. Die oberligaerfahrenen Bieseler wussten ihren Vorsprung gekonnt zu verteidigen und obwohl wir bis zum Schluss kämpften, reichte es zum Ende leider nur für ein 24:21. Positiv zu erwähnen ist an dieser Stelle aber der Einsatz unserer B-Jugendlichen Cara Ritz, die das erste Mal bei uns aushalf und durch schöne Rückraumtore das Fehlen unserer Halblinken Lena ausglich.

 

Die Kreisquali beenden wir also als Zweiter und müssen nun abwarten, welcher Gruppe wir für die nächste Qualifikationsrunde zugelost werden. Diese wird dann am 23. oder 24. Juni in Turnierform mit jeweils 5er-Gruppen ausgespielt, wobei sich die jeweils ersten drei für die Oberliga qualifizieren. Wir halten euch auf dem Laufenden ;-)

____________________________________________________________

Gegen Korschenbroich spielten: Celina Lowis und Julia Tarasewicz (beide im Tor), Lena Zündorf (6/2), Hannah Tryba (5), Fina Faenger (4), Alex Fiegen (4), Nele Lambertz (3), Lena Fell (1), Sarah Ebeler (1), Sarah Kähler, Antoinia Liefke und Judith Ziob

Gegen Biesel spielten: Celina Lowis und Julia Tarasewicz (beide im Tor), Hannah Tryba (6/4), Cara Ritz (5), Alex Fiegen (4), Sarah Ebeler (3), Nele Lambertz (2), Fina Faenger (1/1), Lena Fell, Sarah Kähler, Antonia Liefke und Judith Ziob

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden