w. B-Jugend: Handball, der Spaß macht!

TV Erkelenz – TV Beyeröhde 24:13 (13:7)

Letzte Woche nach dem Spiel hieß unser Motto „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter“spielen“.
Und schon einmal vorweg: Das ist uns auch gelungen!!

Heute, am 08.12.2018 um 18:45 Uhr erwarteten wir den TV Beyeröhde bei uns im „Wohnzimmer“ im Salierring. Es hatten viele treue Fans und Zuschauer den Weg in die Halle gefunden. Wir hatten die Woche trotz krankheitsbedingter Ausfälle fleißig trainiert und stark an unserem Zug zum Tor gearbeitet.
Bis in die Fingerspitzen motiviert und mit Entschlossenheit starteten wir ins Spiel und konnten auch im ersten Angriff unser erstes Tor erzielen. Bis zum 2:2 tasteten wir uns ins Spiel, um dann mit einer Entschlossenheit wieder unser Spiel zu spielen und selber Tore machen zu wollen. So konnten wir uns auch sofort mit 6:2 absetzen. Beyeröhde konnte zwar noch einmal auf 6:4 verkürzen, aber letztendlich konnten sie uns weder bei toll herausgespielten Tempogegenstößen oder tollen Angriffsvarianten bremsen und so ging es über ein 10:5 mit einem 13:7 in die Halbzeit. Dieser Spielstand spiegelte eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit und Leistung wieder. Jeder machte sich torgefährlich und so entstanden freie Räume, die dann auch super genutzt wurden.
Ziel in der zweiten Hälfte war es in der Abwehr mehr zu reden und frühzeitig zu stören. Im Angriff weiter mit Power weiterspielen und die Schnittstellen suchen.
Trotz der ein oder anderen Fehlentscheidung ließen wir uns nicht aus den Konzept bringen. Die Abwehr stand bis auf eine kleine „Auszeit“ in der Mitte der zweiten Hälfte gut und so konnten wir verdient unseren Vorsprung ausbauen und letztendlich mit einem verdienten und tollen 24:13 unsere kleine Niederlagen-Serie unterbrechen.
Nicht nur die Zuschauer auch die Trainer waren von dieser tollen Leistung begeistert. Das war richtig schöner Handball und genau da wollen wir am 21.12.2018 weitermachen. Wir erwarten um 20 Uhr im Salierring unseren Tabellennachbarn Straelen zum ersten Rückspiel. Da haben wir noch eine kleine Rechnung offen 😉
Über tatkräftige Unterstützung von der Tribüne würden wir uns sehr freuen.

Es spielten:
Nele Vogel, Tabea Röpert (2), Cara Ritz (8), Lotti Ewers, Lena Kaisers (1), Saskia Eyermanns (3), Lilli Wolters,  Larissa Dick (6), Nati Stec (1), Hannah Esser (3), Johanna Fallschessel

w. B-Jugend: Spielerisch nicht überzeugt!

TV Biefang - TV Erkelenz 19:13 (9:4)

Heute am 1. Dezember ging es zeitig nach Oberhausen zum TV Biefang. Biefang ist uns bereits aus der letzten Saison bekannt und gehörte noch nie zu unseren „Lieblingsgegnern“.
In den letzten beiden Wochen hatten wir gut trainiert und die Einstellung und Stimmung hat gestimmt. Leider sind aber auch wir nicht durch die erste Erkältungswelle verschont geblieben. Aber das sollte uns nicht hindern, unser „Ding“ zu machen.
Biefang startete quirlig und mit einem absoluten Torwillen. Unsere Abwehr dagegen stand unkoordiniert und so konnte die Biefanger Mädels bereist nach 6 Minuten 3:1 in Führung gehen und in der 14. Minute verdient mit 7:1 ihren Vorsprung ausbauen. Unser Angriff war einfallslos und spiegelte bei weitem nicht die Leistungen der letzten Trainingseinheiten wieder. In den verbleibenden 11 Minuten der Halbzeit konnten wir auch durch tolle Aktionen von Nele – u.a. vier gehaltene 7m - zumindest mit einem 4:9 über die Runden bringen.
Eins war klar, mit der Abwehrleistung und so wenig Bewegungen im Angriff, geht es einfach nicht. Also … ins Spiel zurückkämpfen, wach werden. Aber offensichtlich hatten die letzten Spiele doch Tribut gezollt und das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen war im Keller.
Dennoch schafften wir es besonders in der Abwehr wieder annährend zu zeigen, was wir können. Larissa konnte uns mit drei Toren in Folge auf der ungewohnten Rechtsaußen-Position wieder zurück ins Spiel bringen und wir schafften es auf 11:8 und 12:9 zu verkürzen. Unnötige Fang- und Passfehler nutzen die Biefanger jedoch gekonnt aus und konnten ihre Führung über Tempos wieder ausbauen. Letztendlich spielten wir die zweite Halbzeit mit 10:9 und das Spiel mit 19:13.

Ziel muss für die kommenden Spiele sein, wieder an unsere spielerische Leistung der ersten Spiele anzuknüpfen. Wir präsentieren uns in den letzten Spielen weit unter dem Wert, das können wir besser!!!

Nach dem Motto: Hinfallen – Aufstehen -Krone richten – weiter“spielen“

 

Es spielten:
Nele Vogel, Tabea Röpert, Cara Ritz (4), Lotti Ewers, Lena Kaisers, Saskia Eyermanns, Lilli Wolters,  Larissa Dick (8), Nati Stec, Hannah Esser (2), Johanna Fallschessel

 

w. B-Jugend: Mit schwacher Angriffsleistung gegen den bessern TV Korschenbroich verloren!

TV Erkelenz – TV Korschenbroich 8:14 (4:6)

Am Samstag, 16.11.2018 erwarteten wir um 18:35 Uhr in heimischer Halle den TV Korschenbroich. Im Vorfeld wurde es teilweise als „Spitzenspiel“ betitelt. Dem konnten wir jedoch nicht so ganz zustimmen, da ein Spitzenspiel in der Regel zwischen den beiden besten Mannschaften der Liga stattfindet und nicht, wenn man lediglich mit einem Sieg den Anschluss an der Spitze behält. Vielleicht hat uns dieser „Hype“ auch zu sehr unter Druck gesetzt und uns den Blick auf das Wesentliche vernebelt. Aber jetzt zum eigentlichen Spiel…
Trotz der ganzen Anspannung starteten wir gut ins Spiel und konnten uns mit zwei schön herausgespielten Chancen und sauber geworfen Abschlüssen 2:0 in Führung bringen. Die Abwehr stand konzentriert und Korschenbroich bemerkte sofort, dass sie sich anstrengen müssen, um heute zu gewinnen.
Aber anstatt einfach im Angriff weiter druckvoll zu spielen und Verantwortung zu übernehmen, ließen wir uns durch kleine Fehlentscheidungen und Unkonzentriertheiten aus dem Konzept bringen. Als wir dann beim Stand von 2:3 einen 7-Meter nicht verwandelten war im Angriff der Faden komplett gerissen. Wir konnten uns mit einer guten Abwehrleistung im Spiel halten und Korschenbroich konnte in der letzten Sekunde vor der Halbzeit noch ein Tor erzielen und so mit einem glücklichen 4:6 in die Halbzeit gehen. Der Spielstand sagte alles!!! Sechs Tore in 25min gegen eine B-Jugend-Oberliga-Mannschaft zu kassieren, ist völlig ok. Nein, das ist sicherlich sogar eine gute Abwehrleistung. Das Abwehrtraining in der letzten Woche hatte sich hier schon bezahlt gemacht und war zu den letzten Spielen wieder eine TOP-Leistung.
Aber vier Tore in 25min werfen, das geht gar nicht.
Das wir das besser können und auch mehr Tore werfen können, haben wir diese Saison bereits bewiesen und auch gezeigt. Es war noch nichts verloren … also raus auf den Platz und noch einmal kämpfen.
Gekämpft haben wir! Aber leider fanden wir im Angriff weiter nicht ins Spiel. Der Angriff war zu statisch und einfallslos. Es fehlte der Zug zum Tor und diesen „blöden“ Ball ins Netz der Korschenbroicherinnen unterzubringen. Zum Teil sehr schön herausgespielte Chancen konnten wir nicht verwerten und auch zwei weitere 7m nicht verwandeln. Oftmals standen wir kurz vor dem Zeitspiel, da niemand so wirklich die Verantwortung übernehmen wollte. Kurz: Wir standen uns selbst im Weg.
In den letzten fünf Minuten blitze dann kurz auf, was wir können. Aus einer aktiven Abwehr, die hellwach war, sicherten wir uns den Ball und setzten die Korschenbroicherinnen noch einmal unter Druck. Der Vorsprung von fünf Toren war aber zu groß, um da noch wirklich ins Spiel eingreifen zu können.
So mussten wir uns heute gegen den besseren TV Korschenbroich mit 8:14 geschlagen geben.
Da man oftmals aus Niederlagen mehr mitnehmen kann als aus Siegen, sollte uns das heute Spiel die nötige Power für die nächsten Spiele geben, das wieder im Angriff zu zeigen, was wir können. 

Wir möchten uns auch noch bei den tollen Einlaufkids der F- und E-Jugend bedanken. Das habt ihr toll gemacht und wir hoffen, ihr hattet auch Spaß!

Es spielten:
Nele Vogel, Tabea Röpert, Cara Ritz (3), Lotti Ewers (1), Lena Kaisers, Saskia Eyermanns, Lilli Wolters (1),  Larissa Dick (3), Nati Stec, Hannah Esser, Johanna Fallschessel

w. B-Jugend: Mit dem Fan-Bus nach Rade!

HSG Rade-Herbeck -TV Erkelenz 19:22 (8:10)

Das sollte eine Premiere werden. Am Samstag, 10.11.2018 startete der Fan-Bus mit Spielerinnen der weibl. C- und B-Jugend in Richtung Rade.
Es standen zwei wichtige Spiele für beide Mannschaften an. Die weibl. C-Jugend stand ein hartes Spiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellendritten bevor. Die weibl. B-Jugend musste diesen Pflichtsieg einfahren, um den Anschluss an der Tabellenspitze nicht zu verlieren.
Rade-Herbeck war bereits vom Quali-Turnier in der Vorrunde bekannt. Wir hatten zwar damals über die verkürzte Spielzeit gegen sie gewonnen, das sollte heute über die volle Spielzeit von 50min wiederholt werden.
Leider gingen wir mit einer angeschlagenen Cara, die sich im letzten Spiel am Fuß verletzte hatte, Nele, die sich zuvor im Tor beim Spiel mit weibl. C den Fuß umgeschlagen hatte, und fünf Spielerinnen der C-Jugend, die bereits ein hartes Spiel hinter sich hatten, ins Rennen. Aber wir sind ein Team und das bedeutet, „Alle für einen, einer für Alle!“.
Um das voraus zu nehmen, hat Larissa diesen Part in diesem Spiel übernommen und gezeigt, dass sie auch Verantwortung übernehmen kann.
Wir legten einen souveränen Start hin und es zeigte sich schnell, dass wir den Mädels aus Rade spielerisch überlegen waren. Über ein 2:0 und 4:1 gingen wir schnell in Führung. Leider wies unsere sonst so starke Abwehr hier und da unnötige Schwächen auf und so gelang es uns einfach nicht, uns weiter bis zur Halbzeit abzusetzen. Letztendlich gingen wir mit 8:10 in die Pause.
Allen war klar, dass wir das bedeutend besser können. Ziel war es, das Tempo zu erhöhen. Wir schafften es auch tatsächlich mit einem guten Start den Vorsprung auf vier Tore auszubauen. Auch im Verlauf des Spiels spielten wir uns mehr als gute Chancen raus und ließe, wie leider in den letzten Spielen vermehrt, einfach zu viele davon liegen. Dennoch geriet der Vorsprung über ein 11:15, 14:19 und 16:21 nie in Gefahr und wir konnten einen nie gefährdeten Sieg mit nach Hause nehmen.
Und … für ca. 20 Stunden die Tabellenführung in der Oberliga übernehmen. Wer hätte das am Anfang der Saison gedacht 😊?
Der Fan-Bus mutierte auf der Rückfahrt zum Party Bus und die Stimmung war einfach nur spitze.

Am Sonntag konnte dann Straelen gegen Korschenbroich gewinnen und verwies uns wieder punktgleich auf den zweiten Platz.
Jetzt heißt es diese Woche noch fleißig trainieren. Am Samstag, 17.11.2018 erwarten wir um 18:35 Uhr unseren direkten Tabellenkonkurenten TV Korschenbroich in der Karl-Fischer-Halle in Erkelenz. Wir werden alles tun, um unseren Platz zu verteidigen und freuen uns über jede Unterstützung von der Tribüne.

 

Es spielten:
Nele Vogel, Tabea Röpert, Cara Ritz (4), Lotti Ewers (3), Lena Kaisers, Saskia Eyermanns (2), Lilli Wolters, Larissa Dick (10), Nati Stec, Hannah Esser (3), Johanna Fallschessel

 

 

w. B-Jugend: WARNING! HANDBALL MOM WILL YELL LOUDLY

 

 

WARNING! HANDBALL MOM WILL YELL LOUDLY

Zum letzten Heimspiel der weiblichen ETV Oberliga B-Jugend überraschten Eltern und Fans Ihr Team und Trainer mit einer gemeinsamen Shirt-Aktion. Der Anhang, der unser Team bereits seit vielen Jahren engagiert von der Tribüne unterstützt, wollte sich in Zukunft auch optisch verstärkend hinter seine Mannschaft stellen. 

Als lautstark sind unsere Fans in den auswärtigen Sporthallen bereits nicht ganz unbekannt. Die neuen Shirts werden jetzt nicht dazu beitragen, dass der ETV Anhang zukünftig unauffälliger agieren kann. Will er ja wohl auch gar nicht, denn die Botschaft des Aufdrucks „WARNING! HANDBALL MOM WILL YELL LOUDLY“, ist definitiv nicht zu übersehen!

Angeregt wurde die Aktion sicher auch durch die derzeitig gute Form des Teams, welches sich mit 6 Siegen in Serie in die Spitzengruppe der Oberliga gekämpft hat. So verwundert es nicht, dass mittlerweile auch HANDBALL DADs, HANDBALL SISs & BROs und sogar eine HANDBALL GRANNY gesichtet wurden. Weitere Nachbestellungen laufen bereits, Team und Trainer ist das mehr als recht. Die ETV Mädchen haben aktuell einen prima Lauf und begeistern mit Ihrem kämpferischen Handballspiel. 

Wir finden die Aktion einfach toll und freuen uns, wenn sich die Energie des Teams auf den Rängen echot. Die Saison ist noch lang, die gegnerischen Teams geben ebenfalls Ihr Bestes und gemeinsam wollen wir unser Momentum nutzen und eine tolle Saison mit Euch zusammen hinlegen. Der Anfang ist in jeden Fall gelungen und in Kürze wollen wir nachlegen, getreu unserem Motto:

„OUR HANDBALL IS A BATTLE – WELCOME TO THE FRONTLINE”

Die nächste Gelegenheit dazu ist sogar ein echtes Spitzenspiel in der HVN Oberliga, wenn wir zu Hause gegen den aktuellen Tabellenzweiten den TV Korschenbroich antreten werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung am Samstag, den 17. November in der Karl-Fischer-Halle, Anpfiff ist um 18.35 Uhr.

Eure ETV Oberliga Girls

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden