w. B-Jugend: Ein Krimi mit zwei Punkten!

TV Erkelenz – Wald-Merscheider TV 17:16 (7:9)

Nach der Herbstferienpause erwartetet wir heute am Sonntag, 04.11.2018 den Wald-Merscheider TV um 13:30 Uhr bei uns zu Hause in der Karl-Fischer-Halle.
Auch wenn wir mit der Favoritenrolle an den Start gegangen sind, war klar, dass in dieser Liga Jeder jeden schlagen kann. Ein Teil der Mannschaft startete bereits nach einem erfolgreichen Spiel mit weibl. C-Jugend in die zweite Runde.
Bereits von der ersten Minute an war zu sehen, dass wird heute kein Zuckerschlecken. Die Mädels vom Wald-Merscheider TV starteten konzentriert und konnte so mit einem 1:3 in Führung gehen. Bis zur 10. Minuten konnten wir aber schon zum 3:3 ausgleichen und die Zuschauer bekamen eine sehr ausgeglichen Partie zu sehen.
Leider gelang es uns in der Abwehr nicht, immer den gleichen Spielzug über die Außen zu unterbinden und machten es dadurch das Leben selber etwas schwer. Es fehlte uns da einfach in an der nötigen Konsequenz und „Bissigkeit“, Passwege und Laufwege zu unterbinden. Im Angriffe spielten wir einige schöne Aktionen heraus, die wir aber letztendlich nicht verwerten konnten. Somit stand es in der 20. Minute nur 7:7 und mit etwas mehr Cleverness konnten die Mädels vom Wald-Merscheider TV dann auch mit einem 7:9 in die Pause gehen.
In der Halbzeit war klar, dass unsere Abwehr mehr arbeiten und besonders mehr sprechen muss. Besonderes Augenmerk sollte auch das schnelle Umschaltspiel nach vorne sein.
Der Start in die zweite Runde war wie angesagt. Schneller Handball aus einer sicheren Abwehr heraus. So stand es nach fünf Minuten auch 10:9 für uns. Wald-Merscheid ließ aber nicht locker und brachte sich -leider wieder zu viel über die Außen- ins Spiel und ging tatsächlich wieder mit einem 11:13 in Führung. Unsere Torabschlüsse waren einfach zu ungenau, um nicht zu sagen unterirdisch und wir kassierten mehrere Tempogegenstöße.
Ein Team-Time out diente dann als Weckruf. Über Kampf, gute Abwehr und schnellen Handball konnten wir bis zur 31. Minute wieder zum 13:13 ausgleichen. Beim Spielstand von 15:15 in der 46. Minute bewiesen wir die besseren Nerven und konnten uns mit 17:15 den zwei-Tore-Vorsprung erkämpfen. Durch einen 7-Meter in der 47ten Minute gegen uns, wurde es zwar noch einmal eng. Die Nerven von Trainer und Zuschauern lagen blank 😉
Letztendlich konnten wir diese beiden wichtigen Punkte zu Hause behalten und stehen so unseren Tabellenplatz unter den ersten Drei verteidigen.

Fazit: Es handelte sich spielerisch sicherlich nicht zu unseren schönsten Spielen. Aber so Spiele muss man erst einmal gewinnen. Nächste Woche geht es dann zusammen mit der weiblichen C-Jugend im großen Bus nach Rhade-Herbeck. Und auch da werden wir alles tun, um mit Vier Punkten nach Hause zu kommen.

Es spielten:
Nele Vogel, Tabea Röpert, Cara Ritz (9), Lotti Ewers (2), Lena Kaisers  (2), Saskia Eyermanns, Lilli Wolters,  Larissa Dick (2), Nati Stec, Hannah Esser (2), Johanna Fallschessel

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden