w. B-Jugend: Mit schwacher Angriffsleistung gegen den bessern TV Korschenbroich verloren!

TV Erkelenz – TV Korschenbroich 8:14 (4:6)

Am Samstag, 16.11.2018 erwarteten wir um 18:35 Uhr in heimischer Halle den TV Korschenbroich. Im Vorfeld wurde es teilweise als „Spitzenspiel“ betitelt. Dem konnten wir jedoch nicht so ganz zustimmen, da ein Spitzenspiel in der Regel zwischen den beiden besten Mannschaften der Liga stattfindet und nicht, wenn man lediglich mit einem Sieg den Anschluss an der Spitze behält. Vielleicht hat uns dieser „Hype“ auch zu sehr unter Druck gesetzt und uns den Blick auf das Wesentliche vernebelt. Aber jetzt zum eigentlichen Spiel…
Trotz der ganzen Anspannung starteten wir gut ins Spiel und konnten uns mit zwei schön herausgespielten Chancen und sauber geworfen Abschlüssen 2:0 in Führung bringen. Die Abwehr stand konzentriert und Korschenbroich bemerkte sofort, dass sie sich anstrengen müssen, um heute zu gewinnen.
Aber anstatt einfach im Angriff weiter druckvoll zu spielen und Verantwortung zu übernehmen, ließen wir uns durch kleine Fehlentscheidungen und Unkonzentriertheiten aus dem Konzept bringen. Als wir dann beim Stand von 2:3 einen 7-Meter nicht verwandelten war im Angriff der Faden komplett gerissen. Wir konnten uns mit einer guten Abwehrleistung im Spiel halten und Korschenbroich konnte in der letzten Sekunde vor der Halbzeit noch ein Tor erzielen und so mit einem glücklichen 4:6 in die Halbzeit gehen. Der Spielstand sagte alles!!! Sechs Tore in 25min gegen eine B-Jugend-Oberliga-Mannschaft zu kassieren, ist völlig ok. Nein, das ist sicherlich sogar eine gute Abwehrleistung. Das Abwehrtraining in der letzten Woche hatte sich hier schon bezahlt gemacht und war zu den letzten Spielen wieder eine TOP-Leistung.
Aber vier Tore in 25min werfen, das geht gar nicht.
Das wir das besser können und auch mehr Tore werfen können, haben wir diese Saison bereits bewiesen und auch gezeigt. Es war noch nichts verloren … also raus auf den Platz und noch einmal kämpfen.
Gekämpft haben wir! Aber leider fanden wir im Angriff weiter nicht ins Spiel. Der Angriff war zu statisch und einfallslos. Es fehlte der Zug zum Tor und diesen „blöden“ Ball ins Netz der Korschenbroicherinnen unterzubringen. Zum Teil sehr schön herausgespielte Chancen konnten wir nicht verwerten und auch zwei weitere 7m nicht verwandeln. Oftmals standen wir kurz vor dem Zeitspiel, da niemand so wirklich die Verantwortung übernehmen wollte. Kurz: Wir standen uns selbst im Weg.
In den letzten fünf Minuten blitze dann kurz auf, was wir können. Aus einer aktiven Abwehr, die hellwach war, sicherten wir uns den Ball und setzten die Korschenbroicherinnen noch einmal unter Druck. Der Vorsprung von fünf Toren war aber zu groß, um da noch wirklich ins Spiel eingreifen zu können.
So mussten wir uns heute gegen den besseren TV Korschenbroich mit 8:14 geschlagen geben.
Da man oftmals aus Niederlagen mehr mitnehmen kann als aus Siegen, sollte uns das heute Spiel die nötige Power für die nächsten Spiele geben, das wieder im Angriff zu zeigen, was wir können. 

Wir möchten uns auch noch bei den tollen Einlaufkids der F- und E-Jugend bedanken. Das habt ihr toll gemacht und wir hoffen, ihr hattet auch Spaß!

Es spielten:
Nele Vogel, Tabea Röpert, Cara Ritz (3), Lotti Ewers (1), Lena Kaisers, Saskia Eyermanns, Lilli Wolters (1),  Larissa Dick (3), Nati Stec, Hannah Esser, Johanna Fallschessel

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden