w. B-Jugend: Spiel unter erschwerten Bedingungen!

Wald Merscheider TV : TV Erkelenz 30:20 (12:13)

Wir wollten an den Leistungen der letzten beiden Spieltage anknüpfen, aber es sollte wohl nicht so sein.
Zuerst meldete sich unsere Torhüterin Nele Vogel Freitag für das Spiel am Samstag, 09.03.2019 gegen unseren unmittelbaren Tabellennachbar Wald-Merscheider TV krank. Und am Samstag vier Stunden vor Anpfiff erhielten wir dann noch die schlechte Botschaft, dass Nati Stec erneut krank ist und trotz des Trainings in der Woche auch nicht mit an den Start gehen kann. Von hier noch einmal „Gute Besserung“ an euch beide.

Die Option zum Spiel nicht anzutreten bestand jedoch zu keinem Zeitpunkt.
Kurzerhand wurde Lea Bor für die weibliche B-Jugend aktiviert. Sie hatte nach ihrer Spielpause von über zwei Jahren vor zwei Wochen ihr Debüt in der weiblichen C-Jugend im Tor. Sie zögerte keinen Moment und erklärte sich sofort bereit die Mädels natürlich zu unterstützen.
Allen war vor dem Spiel klar, dass wird hier heute nicht leicht. Aber mit einer guten Teamleistung wäre es auch zu schaffen. Über eine sichere Abwehr sollten wir ins gewohnte Spiel finden.
Eigentlich starteten wir trotz einem 1:1 und 2:2 nur schleppend ins Spiel. Die Abwehr war nicht konsequent genug und im Angriff waren wir zu unbeweglich. So war es auch nicht überraschend, dass unser Gastgeber mit einem 9:5 in Führung ging.
Ein Team-Timeout in der 15. Minute rappelte uns auf und wir zeigten endlich, was wir für eine tolle Mannschaft sind. Die Abwehr kämpfte hinten um jeden Ball und verursachte so technische Fehler bei den Wald-Merscheider Mädels. Lea und Lotti wurden im Tor sicherer und zeigten die ein oder andere Parade. So konnten wir tatsächlich mit 11:13 in Führung und letztendlich mit einem 12:13 in die Halbzeit gehen.
Da gab es nicht viel zu sagen, weiter so!
Leider klagte Saskia nach einem heftigen Stürmerfaul in der ersten Halbzeit durch einen Ellenbogen-Check auf die Nase über Übelkeit und stand erst einmal für die Auswechselbank nicht zur Verfügung.
Das ist jedoch keine Entschuldigung für die Abwehr, die sich besonders am Anfang der zweiten Halbzeit zeigte. Von dem „Grell“ der ersten Halbzeit war kaum etwas zu spüren. Nach nur sieben Minuten hatte die Wald-Merscheider das Spiel auf 19:15 gedreht.
Im Angriff wurden zwar schöne Chancen herausgespielt. Leider scheiterten wir zu oft an der zwischenzeitlich sehr gut aufgelegten Torhüterin, die einige gute Würfe abwehren konnte. Zusätzliche Latten- und Pfostentreffer sorgten für weitere Unsicherheiten.
Etwas zu schnell gaben wir klein bei und ließen die Köpfe hängen. Dabei ist festzuhalten, dass die Aufgaben, die wir uns für heute gestellt hatten, unter den genannten Bedingungen nicht leicht war.
Schade ist eigentlich, dass das Ergebnis sehr deutlich ausgefallen ist.

Aber auch aus dem Spiel und den Erfahrungen, die wir heute gesammelten haben werden wir gestärkt herausgehen. Jetzt heißt es, Blick nach vorne.
Am Dienstag, 12.03.2019 erwarten wir um 19:00 Uhr den SV Friedrichsfeld im Salierring zum Nachholspiel. Da werden die Karten wieder neu gemischt.

Und noch ein dickes DANKE an Lea und Lotti !!!

Es spielten:
Lea Bor, Cara Ritz (8), Lotti Ewers, Lena Kaisers, Saskia Eyermanns, Tabea Röpert, Lilli Wolters (2), Larissa Dick (4), Hannah Esser (5), Johanna Fallschessel (1)

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden