weibl. B-Jugend: Top-Leistung mit vollständigem Team!

TV Erkelenz – SV Friedrichsfeld 25:15 (13:6)

Am Dienstag, 12.03.2019 um 19 Uhr erwarteten wir den SV Friedrichsfeld zum Nachholspiel in heimischer Halle. Es hatten trotz Wochenspieltag viele den Weg in die Halle gefunden und die Eltern hatten es sich nehmen lassen, für die weitangereisten Gäste eine Cafeteria aufzubauen.
Die Stimmung war trotz der Niederlage am Wochenende gut. Das hatte auch damit zu tun, dass wir endlich wieder nach drei Spielen mit vollständigem Kader ins Rennen gehen konnten. Es waren zwar nicht alle topfit - aber da.
Es war heute angesagt konzentriert ins Spiel zu starten und das Tempo von der ersten Minute an hoch zu halten.
Die erste Überraschung erfolgte jedoch schon mit dem Anpfiff, Cara wurde sofort kurz genommen und es machte sich eine Spannung auf dem Platz breit. Aus dem Grund gab es bereits nach drei Minuten das erste Team-Timeout. So … Ruhe bewahren und die Lücken sehen. Im Training wurde diese Situation schon oft trainiert. Jetzt hieß es, diesen „Nachteil“ zum „Vorteil“ umzumünzen. Das machten die Mädels dann super. Nicht nur aus Tempogegenstößen, sondern auch aus toll herausgespielten Situationen konnten wir nach einem 0:1 Rückstand mit 6:2 in Führung gehen. Die Mädels hatten richtig Spaß auf dem Platz und zeigten tollen Handball. Zum Ende der ersten Halbzeit nahmen zwar überhastete Aktionen Überhand und wir ließen einige gute Chancen ließen, dennoch konnten wir mit einem deutlichen 13:6 in die Pause gehen.
Anweisung in der Halbzeit war klar. Weiter das Tempo hoch halten, klaren Handball zeigen d.h. klare Laufwege, klare Chancen direkt nutzen.
Der Start verlief etwas stockend, aber nach ein paar Minuten spielten wir uns ein und konnten die Führung bis zur 30. Minute auf 17:7 und anschließend sogar auf ein 25:12 bauen. Letztendlich konnten wir mit einem souveränem 25:15 gegen eine personalgeschwächte Mannschaft des TV Friedrichsfeld gewinnen.
Insgesamt zeigten wir heute eine tolle mannschaftliche Leistung. Als Trainer ist es aber auch besonders schön anzusehen, wie sich die Mädels bisher in der Saison weiterentwickelt haben und auch immer mehr an Selbstvertrauen gewonnen haben.

So kann es weitergehen
Am besten am Sonntag, 17.03.2019 um 14:05 Uhr im Salierring gegen den HSG Rade-Herbeck.

 

Es spielten:
Lea Bor, Nele Vogel, Cara Ritz (4), Lotti Ewers, Lena Kaisers, Saskia Eyermanns (1), Tabea Röpert (1), Lilli Wolters (2), Larissa Dick (8), Hannah Esser (6), Johanna Fallschessel, Nati Stec (3)

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden