Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

TV Beyeröhde – TV Erkelenz 16:15 (9:9)

Am Samstag, 06.04.2019 fand die diesjährige Sportlergala des Kreissportbundes Heinsberg in Erkelenz und wir waren für Mannschaft des Jahres 2018 nominiert.
Wie im letzten Jahr sind wir geschlossen mit Mannschaft und Trainern zur Gala gegangen. Auch wenn das bedeutete, dass die eine Hälfte quasi nach dem Spiel mit der weibl. C-Jugend aus Voerde eingeflogen ist, um pünktlich wieder in Erkelenz zu sein.
Wir erhielten den dritten Platz, über den wir uns sehr gefreut haben.
Zur späten Stunden ging es nach Hause, um uns heute Morgen um 08:45 Uhr wieder auf den Weg nach Beyeröhde zu machen. Trainerin und Mannschaft waren sichtlich müde, aber das gehört auch dazu. Da muss man auch mal durch 😉

Die Stimmung war gut, obwohl es heute Neles letztes offizielles Spiel für den TV Erkelenz sein sollte. Sie wechselt nach Bayer Leverkusen, aber dazu zur anderen Zeit an einem anderen Ort mehr.
Eigentlich starteten wir ganz ordentlich ins Spiel und konnten uns, trotz der etwas konfusen Abwehr, verdient mit 2:5 absetzen. Durch unnötige Unkonzentriertheiten in der Abwehr schaffte es aber Beyeröhde sich auf ein 5:5 heranzuspielen. Bis zur Pause kämpften wir uns dann bis zum 9:9 durch die erste Halbzeit.
Die zweite Hälfte der Partie war besonders durch technische Fehler in Form von Fangfehlern geprägt und unkonzentrierten Abschlüssen beim Torwurf. Weiter fehlte es einfach etwas an „Schwung“. Beyeröhde konnte sogar bis zum 15:11 mit vier Toren in Folge davonziehen. Wir rappelten uns dann aber noch einmal auf und mobilisierten unsere letzten Kräfte. Vielleicht sind wir ein paar Minuten zu spät wach geworden und so konnten wir nur noch auf ein 15:16 verkürzen und leider keinen „letzten Punkt“ für Nele mit nach Hause nehmen.

Dennoch haben wir eine tolle Saison gespielt, auf die wir sehr stolz sein dürfen.
Eines unsere Ziele war es auch, unsere mentale Stärke zu optimieren. Und wenn man den Verlauf der Saison überblickt, haben wir es geschafft, uns aus der Flaute in der Mitte der Saison wieder heraus zu kämpfen und haben nie die Köpfe hängen lassen.
Nach dem Motto „Nach der Saison ist vor der Saison“ geht es nach einer kleinen Trainingspause wieder weiter mit der Vorbereitung für die Quali 2019/20.

Mit Lea haben wir auch schon für die kommende Saison schon eine engagierte Torhüterin gefunden, die sich nahtlos in die Mannschaft eingefunden hat. Trotzdem könnten wir noch Unterstützung besonders im Tor gebrauchen – vielleicht auch über ein Zweifachspielrecht.
Habt keine Angst und kommt einfach zu unserem Training dienstags oder donnerstags oder meldet euch bei mir.

Es spielten:
Lea Bor, Nele Vogel, Cara Ritz (4), Lotti Ewers (2), Lena Kaisers, Tabea Röpert (2), Lilli Wolters (2), Larissa Dick (2), Hannah Esser (1), Johanna Fallschessel, Saskia Eyermanns (1), Nati Stec (1)

 

Steffi Ritz

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden