Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

 

Hintere Reihe: Trainerin Marie Brands, Sarah Krings, Marie Ritz, Clara Brands, Dana Braun, Pia Groob, Pia Rahmen, Frank Höffges, Leonie Boecker, Trainerin Friederike Kutz 

Vordere Reihe: Frida Schrammen, Carolin Eckhart, Sally Becker, Madleen Nießen, Clara Kuylaars

Bevor wir unseren Blick auf die neue Saison 2019/2020 werfen, möchten wir kurz nochmal die Leistung der alten C-Jugend würdigen. Die Truppe hatten wir ja aus der halben D-Jugend und einigen Spielerinnen aus der Oberliga B-Jugend des Jahrgangs 2005 geformt. Das Überraschungspaket schickten wir ohne Training in die HVN Qualifikation, in der wir in die HNV Verbandsliga aufstiegen. Die Saison dieser Truppe ist einmal mehr der Beweis, was ein guter Teamspirit im Mannschaftssport bewegen kann. Mit nur einem gemeinsamen Training in der Woche stürmte die Truppe die Herzen der Fans und die Hallen ihrer Gegner. Saisonhöhepunkt war als wir in heimischer Halle dem verdienten Meister Rade/Herbeck den einzigen Punkt klauen konnten. Wer an dem Tag den Weg in den Salierring gefunden hatte, wird dieses Spiel nicht so schnell vergessen. Das war Handball pur und die HVN Verbandsliga-Vizemeisterschaft rundete eine super Saison ab.

Die C-Jugend der neuen Saison entspricht personell der bisherigen weiblichen D-Jugend, verstärkt durch Linksaußen Frida Schrammen, die vom TV1848 zu uns gewechselt ist. Das Trainerduo aus Marie Brands und Frederike Kurtz wird durch Frank Höffges unterstützt. Die D-Jugend hatte in der abgelaufenen Saison den Kreismeistertitel ganz knapp an die Mannschaft des TV Beckrath verloren, da der direkte Vergleich mit einem Tor verloren ging. 3,5 Monate vor der HVN Qualifikation war unser Ziel Trainingsintensität und -inhalte auf das Ziel HVN Aufstieg auszurichten. Ein erster Erfolg stellte sich in der HVN Kreisqualifikation ein. Hier konnten wir auf Kreisebene den 1. Platz belegen und unser HVN Qualifikationsturnier am 30. Juni in Erkelenz bestreiten. Kurz vor dem Turnier fiel unsere Rückraumspielerin Clara Brands verletzt aus und wir mussten das Team 10 Tage vor dem Turnier neu justieren. Außerdem gingen wir mit einem komplett jahrgangsjüngeren Team an den Start. 

Entsprechend war die Anspannung am 30. Juni bei allen spürbar. Wir wussten was wir konnten, es aber unter Druck auf die Platte zu bringen, da sind schon ganz andere dran gescheitert. Die Turnieraufgabe lösten wir nach einer knappen 9:11 Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger TB Wülfrath aber letztlich souverän. Drei klare Siege gegen die anderen Teams wurden eingefahren und wir erreichten den 2. Platz. Damit war der Aufstieg in die HVN Oberliga in trockenen Tüchern. Entsprechend groß die Freude bei Spielerinnen, Fans und Trainerinnen. Alle waren einfach happy. 

Für die neue Saison als HVN Oberligist haben wir uns auch als jahrgangsjüngeres Team einiges vorgenommen. Ab sofort verstärkt uns Madleen Maasen mit Zweitspielrecht vom TUS Oberbruch. Die Stärken unseres Teams sehen wir in der Abwehrarbeit und im gebundenen Angriffsspiel. Hier haben wir uns einen guten Stand erarbeitet, der natürlich weiterentwickelt werden muss. Wo wir definitiv noch Reserven haben ist in der individuellen Zweikampfstärke, um mehr Torgefahr auf allen Positionen auszustrahlen sowie im gesamten Umschalt- und Tempospiel. 

Das größte Plus aber ist die gute Einstellung unserer Mannschaft, die diese Oberliga richtig wollte. Diese Stärke wird ihr auch auf dem weiteren Weg helfen. Das Trainerteam freut sich darauf die Mädels dabei zu unterstützen. Denn wir wollen in der Oberliga nicht nur mitspielen, sondern auch Punkte und Siege nach Erkelenz holen.

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden