w. C-Jugend: Arbeitssieg aus sicherer Deckung heraus

TV Aldekerk – TV Erkelenz 10:16 (5:6)

Im dritten HVN Meisterschaftsspiel der laufenden Saison musste unsere Mannschaft gegen  die C2 vom TV Aldekerk antreten, die wie wir mit zwei Siegen gestartet waren. Alle waren gespannt, ob wir gegen den Tabellennachbar unser Spiel erfolgreich durchbringen konnten.

Grundsätzlich starten wir mit einer sicheren, guten Deckungsleistung ins Spiel. Ausdruck dessen ist, das Aldekerk erst in Minute 18:24 das erste Tor gelang. Allerdings taten wir uns von Anfang an erkennbar schwer, das eigene Angriffsspiel erfolgreich aufzuziehen und somit stand es nach 19. Minuten erst 4:1. Die teilweise offensive Deckung störte immer wieder unsere Laufwege, auf der anderen Seite ließen wir einige Chancen liegen bzw. präsentierte sich der gegnerische Torhüter in guter Form. Als wir dann in der Abwehr einige Schnitzer produzierten stand es lediglich 6:5 zur Halbzeit.

In Minute 30. traf Aldekerk dann mit einem ihrer lang gespielten Angriffe zum 7:7 und das Spiel starte damit quasi von null. Als wenn das der langersehnte Weckruf gewesen wäre, fanden wir aber jetzt immer besser den Weg zum Tor bzw. ins Tempospiel, so dass wir uns Zug um Zug auf 14:8 absetzen konnten. In der Phase waren unsere beiden Torhüter Nele und Sally ein wichtiger Rückhalt und konnten beide durch gute Paraden überzeugen.

Als das Spiel entschieden war, fanden endlich auch strukturierte Angriffe ihren Weg ins Ziel und somit konnten sich Mannschaft und Fans über den dritten Saisonsieg in Höhe von 16:10 freuen.

Das Spiel darf sicherlich unter dem Motto Arbeitssieg abgeheftet werden, aber das gehört halt auch zu einer Handballsaison. Als absolut positiv, ist die über die gesamte Spielzeit sichere und engagierte Deckungsleistung des gesamten Teams herauszuheben. Aktuell stehen wir mit 6:0 für einen Tag auf dem 1. Tabellenplatz und freuen uns auf das nächste Spiel gegen das Team aus Kaldenkirchen, wo wir einen Gegner auf Augenhöhe erwarten.

Sally Becker, Nele Vogel (beide TW), Clara Brands, Dana Braun, Leonie Böcker, Lotti Ewers (5), Saskia Eyermanns (3), Johanna Fallschessel, Clara Kuylaars, Marie Ritz (6), Lilli Wolters (2)

Trainer: Frank Höffges & Steffi Ritz

w. C-Jugend: Souveräne Leistung über 50min

TV Erkelenz- Mettmann-Sport 32:8 (15:8)

Nach dem Sieg der wA und wB gingen wir heute m Sonntag, 16.09.2018 als dritte Mannschaft an den Start. Nach letzter Woche wollten wir ab der ersten Minute konzentriert spielen und schönen Handball zeigen.
Wir starteten viel entspannter als letzte Woche und spielten von der ersten Minute aus einer sicheren Abwehr heraus tolle Tempogegenstöße, aber auch im Angriff machten wir den Raum breit und versuchten durch tolle Aktionen zum Erfolg zu kommen. So bauten wir unseren Vorsprung stetig aus und hatten das Spiel stets im Griff. Leider scheiterten wir öfters an der kleinen, aber sehr starke Torhüterin der Mettmanner. Zum Ende der ersten Halbzeit ließ unsere Konsequenz in der Abwehr nach und die immer kämpferischen Mettmanner Mädels nutzen das aus und erzielten verdient drei Tore. Mit einem 15:5 ging es in die Pause.
Ziel der zweiten Halbzeit war es, auch bis zum Ende des Spiels konsequent in der Abwehr zu stehen. Im Angriff sollten wir den Raum auch nutzen und einfach Mal „auszuprobieren“.
Unsere Mädels gingen wieder mit viel Spaß auf den Platz und präsentierten sich in der Abwehr Top. Aber auch im Angriff gab jeder sein Bestes und so konnten wir das Spiel mit einem 32:8 erfolgreich nach Hause bringen.
Positiv ist zu erwähnen, dass trotz viel Wechselei auf allen Positionen, das Spiel keine Minute darunter gelitten hat. Jeder hat sich schnell auf der neuen Position im Angriff und der Abwehr eingefunden. Weiter so Mädels!


Sally Becker, Nele Vogel, Saskia Eyermanns (9), Lilli Wolters (6), Marie Ritz(9), Lotti Ewers(4), Clara Kuylaars , Clara Brands, Johanna Fallschessel(1), Leonie Böker(1), Dana Braun(1)

w. C-Jugend: Erster Saisonauftritt erfolgreich, mit Luft nach oben!

w. C-Jugend: Erster Saisonauftritt erfolgreich, mit Luft nach oben!

MTV Rheinw Dinslaken : TV Erkelenz 11:19 (8:8)

Am Sonntag, den 9. September startete unsere neuformierte C-Jugend in Ihre HVN-Verbandsliga Saison. Um 8.50 Uhr traten Fans und Mannschaft die Fahrt nach Dinslaken an, zwar noch etwas müde aber voller Vorfreude, hatte doch unser Team in der HVN-Qualifikation durch erfrischenden Handball überzeugt und uns viel Freude bereitet. An dieser Stelle wollten wir im ersten Meisterschaftsspiel anknüpfen, gleichwohl wir bedingt durch Urlaub und den frühen Saisonstart noch kein einziges komplettes Mannschafttraining absolvieren konnten.

Der Gegner aus Dinslaken war uns nicht bekannt, körperlich ohne Zweifel aber etwas unterlegen. Somit gingen wir optimistisch ins Spiel mit dem Ziel durch klaren, gut strukturierten Handball zu überzeugen. Das gelang uns in den ersten 12-13 Minuten auch ordentlich und wir führten mit 3:7, obwohl wir schon in dieser Phase die ein oder andere Chance etwas unkonzentriert liegen ließen. Danach wurde unser leider Spiel immer fahriger, wir verloren den Ball in der Aufbauphase, trafen mehrere Male nur Pfosten und Latte, waren in der Abwehr nicht 100% bei der Sache und da unser Gegner kämpfte und nicht aufgab gingen wir mit einem 8:8 in die Halbzeitpause. Die Enttäuschung stand einigen unserer Spielerinnen buchstäblich ins Gesicht geschrieben.

Neben einigen taktischen Hinweisen war somit die wichtigere Botschaft der Trainer, Kopf hoch, habt Spaß auf der Platte, unsere Qualität wird sich durchsetzen. Denkt nicht so viel. Zwar gelang es uns nicht den Turbo zu 100% einzuschalten, aber das Team arbeitete jetzt deutlich konzentrierter in der Abwehr, standen im 1:1 als auch als Deckungsverband sehr, sehr sicher und wir konnten uns durch bessere Aktionen in Angriff auch endlich im Ergebnis absetzen. In dieser Phase gelang jetzt unserer Torhüterin Sally richtig gute Paraden, so dass wir uns über einen verdienten 19:11 Auswärtssieg freuen konnten. Erfreulich das sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Das einheitliche Fazit von Fans und Mannschaft war somit klar: „Gut gemacht, mit Luft nach oben!“ Nächstes Wochenende haben wir die Mädchen vom Mettmann-Sport zu Gast, da erwarten wir einen stärkeren Gegner und freuen uns auf Eure Unterstützung am kommenden Sonntag, den 16.09. um 13.55 Uhr in der Sporthalle m Salierring

 

Sally Becker, Clara Brands, Dana Braun (1), Leonie Böcker, Lotti Ewers (4), Saskia Eyermanns (7), Johanna Fallschessel (3), Clara Kuylaars (1), Marie Ritz (1), Lillli Wolters (2)

Trainer: Frank Höffges & Steffi Ritz

w. C-Jugend: Verbandliga wir kommen

W. C-Jugend spielt nächste Saison in der HVN-Verbandsliga

Am Sonntag, den 1. Juli trat unsere weibliche C-Jugend zum zweiten HVN-Qualifikations-turnier an. Die Ausgangslage hatte sich für das Team durch die direkte Oberliga-Qualifikation der weiblichen B-Jugend allerdings geändert. Das Trainerteam Steffi Ritz und Frank Höffges hatten nun das Ziel HVN-Verbandsliga herausgegeben, um die Doppelbelastung der C/B-Spielerinnen etwas zu reduzieren, als auch die sportliche Latte für die 2006er Mädchen nicht zu hoch zu legen. 

D. h. wir mussten den dritten Tabellenplatz belegen, um nicht in die Oberliga hinein zu rutschen. Sonntags traten wir dann ohne drei Stammspielerinnen die privat verhindert waren zum Turnier beim TV Lobberich an. Trotz dieser Ausgangslage war unser Anspruch das Turnier sportlich fair zu spielen, sprich die anderen Teams sollten sich Ihre Oberliga Qualifikation ein Stück weit auch verdienen.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber Lobberich gelang uns das aber nicht wirklich. Die ungewohnte Aufstellung war unserem Angriffsspiel deutlich anzumerken. Wir kamen kaum in qualifizierte Abschlusssituationen, produzierten zu viele leichte technische Fehler, in der Abwehr waren wir wenig präsent und gaben die Deckungsmitte frei. Somit stand am Ende eine sehr deutliche 5:15 Niederlage. 

Das wollten wir im zweiten Spiel gegen das Team Essen-Haarzopf besser machen. Das gelang in der ersten Halbzeit nicht, so dass wir einen 5 Tore Rückstand hinnehmen mussten. Dann zeigte das Team aber endlich die richtige Reaktion, spielte einfachen aber effizienten Handball und konnte in nur 6 Minuten auf 10:10 ausgleichen, wobei ein 7m verworfen wurde und 2x der Innenpfosten dem Torerfolg im Weg stand. In der Endphase wurde dann auf Platzierung gespielt, so dass mit der 10:11 Niederlage die HVN-Verbandsliga endgültig gesichert war.

Somit starten wir mit einem schmalen 17er Kader aus 2003er – 2006er Mädchen kommende Saison in der B-Jugend Ober- und C-Verbandsliga. Ein toller Erfolg, der so bisher beim ETV nicht erzielt werden konnte. Auf der anderen Seite eine echte Herausforderung, der unseren Spielerinnen und allen Eltern einiges im Laufe der Saison abverlangen wird. Von daher haben wir noch Platz für talentierte Spielerinnen, die einmal auf HVN Niveau spielen wollen. Wie auch immer, jetzt freuen wir uns erstmal über das erreichte, legen einige Tage die Füße hoch und lassen Handball Handball sein. Die Saisonvorbereitung startet dann ab dem 23. Juli!


Sally Becker, Saskia Eyermanns (4),  Marie Ritz (4), Clara Kuylaars (1), Clara Brands, Johanna Fallschessel (6), Leonie Böcker, Dana Braun

Trainer: Frank Höffges

 

w. C-Jugend: Mission Oberliga-Qualifikation gestartet

Teilnahme am Entscheidungsturnier geschafft

Am Sonntag, den 11. Juni stand unser Qualifikationsturnier an. Durch den ersten Platz in der Vorqualifikation hatten wir Heimrecht und trafen nun auf die Teams Aldekerk 1 und HC TV Rhede. Die dritte Mannschaft vom TV Beyeröhde hatte leider kurzfristig ihre Meldung zurückgezogen, so dass schon vor dem Turnier die Qualifikation zur HVN Verbandsliga gesichert war. Unser Ziel war aber ganz klar mindestens den 2. Tabellenplatz zu belegen, um weiter im Rennen zur HVN-Oberliga, der höchsten Spielklasse in der weiblichen C-Jugend mit dabei zu sein.

Das Auftaktspiel gegen Aldekerk 1, die mit 5 HVN-Auswahlspielerinnen antraten war für uns auch ein Gradmesser wieviel Augenhöhe wir mit einem Spitzenteam abrufen können. Entsprechend legte unser Gegner in den ersten 5 Minuten vor und führte schnell 5:0. Unser Team musste sich erkennbar an Tempo und Athletik gewöhnen. Aber ab Minute 6 und dem ersten Tor durch Saskia fanden wir immer besser ins Spiel und konnten mit 5:8 in die Halbzeitpause gehen. Die zweite Halbzeit ließen wir 1-2 gute Chancen liegen und ermöglichten Aldekerk durch 2-3 technische Fehler schnelle und leichte Gegentore. Somit endete das Spiel 9:15, aber alle Zuschauer waren sich einig ein rassiges und kämpferisches Spiel gesehen zu haben. Herausragend waren dabei die 6 Feldtore unserer Rückraumspielerin Lilly Wolters.

Im zweiten Spiel musste also der Sieg her, um den anvisierten 2. Platz zu sichern. Aber wie das manchmal so ist, wir starteten etwas überhastet, ließen 2-3 klare Möglichkeiten aus, unser Gegner konnte sich zweimal mit Hilfe des Innenpfostens über einen Torerfolg freuen und so lagen wir etwas unerwartet 4:5 zur Halbzeit zurück. Die Ansprache war klar: Spielt dass was Ihr könnt und versucht auch Bälle zu stehlen, um ins Tempospiel zu finden. Und das setzte das Team mit jeder Minute immer besser um und drehten den 5:7 Rückstand in einen dann doch klaren 13:9 Sieg.

Damit haben wir die Teilnahme am Entscheidungsturnier in Lobberich am 1. Juni 2018 geschafft. Unsere Gegner werden dort sein die Teams vom TV Lobberich, , SUS Essen-Haarzopf und der HSG Velbert/Heiligenhaus. Wir freuen uns drauf und hoffen wieder auf viele Fans, die uns an dem Tag begleiten.

 

Es spielten:

Sally Becker, Nele Vogel (beide Tor): Leonie Boecker, Clara Brands, Dana Braun, Lotti Ewers, Saskia Eyermanns (5), Johanna Fallschessel, Clara Kuylaars (2), Marie Ritz (3), Lilli Wolters (13)

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden