w. C-Jugend: Super erste Hälfte gegen den Tabellenersten!

HSV Solingen-Gräfrath - TV Erkelenz 28:12 (12:6)

Heute am Sonntag, 01.10.2017 erwartetet uns der HSV Solingen-Gräfrath um 15:15 Uhr in Ihrer Halle. Solingen war uns bereits aus der letzten Saison bekannt und wir wollten uns diesmal besser präsentieren. Heute gab es nichts zu verlieren, nur zu gewinnen.
Gut eingestellt und motiviert ging es ins Spiel. Solingen zeigte direkt nach 13 sec ihre Klasse und erzielt das erste Tor. Das sollte uns aber nicht aus dem Konzept bringen. Nach einer 3:0-Führung von Solingen brachte uns Tabea mit einem tollen Tor ins Spiel. Danach war zwar immer die Stärke der Solinger Mädels zu spüren, aber wir hielten mit allem, was wir hatten dagegen. Es wurde im Angriff schön gespielt und gelaufen. Wir erhielten unsere Chancen, die wir nutzen. Die Abwehr stand immer kompakter, Nele haute noch ein paar Paraden raus und so stand es nach 22 Minuten 9:6. Leider ließen wir uns in den letzten drei Minuten noch überrennen und gingen mit einem dennoch geglückten 12:6 in die Pause.
Jetzt war klar, Solingen wird mit Volldampf in die zweite Halbzeit starten. Ziel war es weiter gegen zu halten. Leider häuften sich besonders in der Anfangsphase aufgrund unnötiger Nervosität der zweiten Hälfte die technischen Fehler, die gnadenlos von Solingen ausgenutzt wurden. Innerhalb von zehn Minuten nahmen die Solinger eine Ergebniskosmetik vor und führten nun verdient mit 16:6. Wir kämpften uns noch einmal ins Spiel und zeigten bis zum 22:10 noch tollen Handball. Fraglich ist, ob die Kraft fehlte, oder der Wille dann doch nicht mehr ganz so stark war. Es wurde zwar noch gekämpft, aber Solingen setzte sich mit sechs Toren noch einmal ab und gewann mit 28:12.

Fazit: Es war insbesondere in der ersten Halbzeit ein tolles Spiel. Wir müssen weiter daran glauben, dass wir so auf dem richtigen Weg sind. In den kommenden Wochen wird sich zeigen, was wir in den letzten zwei Spielen gegen die beiden Favoriten dazu gelernt haben. Wir sind Guter Dinge und würden uns natürlich besonders um Unterstützung am kommenden Samstag, 07.10.2017 um 19:05 Uhr in der Karl-Fischer-Halle freuen.

Es spielten;
Nele Vogel, Saskia Eyermanns, Tabea Röpert (2), Lilli Wolters, Lena Kaisers (1), Cara Ritz ( 2), Lotti Ewers, Hannah Esser, Blanca Höffges(5), Nati Stec, Alex Bodens, Larissa Dick (2)