Kreis Cross Cup

Beim diesjährigen Kreis Cross Cup nahmen wieder viele Athleten des ETV teil und wir sehen, sie laufen prima

Hier die Ergebnisse:

Männlich

Weiblich

Hier Fotos des letzten Crosslaufs vom 24.11.2018 in Heinsberg - Sportplatz: Im Klevchen

preview 

preview

preview

preview


 

KiLa-Cup 2018

Kinderleichtathletik - Cup 2018

Altersklasse U10 des ETV vertreten und am Ende der Serie der Gesamtsieger. Wir gratulieren

preview

Auch 2019 wird es diese Serie wieder geben.

Die Termine und weitere Infos.

 

Abteilungsversammlung

Protokoll zur Abteilungsversammlung Leichtathletik des ETV vom 07.11.2018

Der Abteilungsleiter Marcel Kuß eröffnet die Versammlung um 19 Uhr.

14 Anwesende, davon 2 Nichtmitglieder, 12 Stimmberechtigte

Zunächst wird der Protokollführer der heutigen Versammlung gewählt. Kurt Mohrhenn wird das Protokoll führen und wurde einstimmig dazu bestimmt.

Der Wahlleiter der anstehenden Wahlen wurde gewählt. Es stellte sich Norbert Böbel zur Wahl. Die Versammlung wählt Norbert Böbel einstimmig.

Kassenwart war und ist Monika Wilms. Sie wurde mit einer Enthaltung von den Stimmberechtigten gewählt.

Der stellvertretende Abteilungsleiter Norbert Böbel stellt sich nicht zur Wiederwahl. Er wird aber weiterhin die Organisation des WEST Citylaufs übernehmen. Die WEST will sich tendenziell aus der Organisation des Events zurückziehen. Der nächste Citylauf findet am 16. Juni 2019 statt.

Der weitere stellvertretende Abteilungsleiter und sportliche Leiter Roderich Bohnen wurde mit einer Enthaltung wiedergewählt. 

Der Abteilungsleiter Marcel Kuß stellt sich zur Wiederwahl. Er wurde mit einer Enthaltung wiedergewählt.

Es folgte der Bericht des Vorstandes:

Dieses Jahr hat ein neues Trainerteam das Training der Jugend U14 übernommen. Brigitte Jansen und Walter Meier-Kay haben das Training aufgenommen.

Der Seniorensport hat bei unserer Abteilung einen großen Stellenwert. Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften haben sie 14 Medaillen gewonnen, davon 4 Ingrid Kusche als erfolgreichste Sportlerin.

Jedes Jahr ist der West Citylauf ein Highlight. Dieses Jahr waren zu wenige Startnummern vorhanden. Es waren über 1500 Läufer da, die mitlaufen wollten aber wegen des Limits nicht teilnehmen konnten. Die führenden Radfahrer hatten sich nach der Einführungsrunde verfahren. Das wird sich nächstes Jahr nicht wiederholen.

Der Halbstunden Paarlauf ist eine weitere Erfolgsgeschichte. Dieses Jahr war wieder eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Es wurden 4 Läufe mit 144 Staffeln durchgeführt. Erstmalig wurde eine 200 Meter Staffel über 20 Minuten gelaufen.

Das traditionelle Aprilsportfest hat die gleiche Teilnehmerzahl wie die Jahre zuvor. Dieses Sportfest ist überregional das einzige, das keine Meisterschaft beinhaltet.

Das ebenfalls als Tradition zu bezeichnende Abendsportfest ist dieses Jahr wegen des fehlenden Wettkampfbüros ausgefallen. Das Wettkampfbüro wird in 2019 neu aufgestellt.

Es folgte der Finanzbericht von Norbert Böbel:

Der Kassenbestand der Abteilung beträgt per 30.09.2018 > 25.000 €. Weiterhin besteht ein Konto für den Citylauf von > 4.200 €. Einen Teil des Überschusses wird die Abteilung auf ein separates Konto verbuchen, damit der Überschuss im Vergleich zu anderen Abteilungen nicht zu groß erscheint.
Norbert Böbel weist daraufhin, dass die Abteilungsabrechnung nicht als eigenes Geld betrachtet werden kann. Der Gesamtverein verwaltet alle Finanzmittel über eine Kostenstelle.

Nach den beiden Berichten wurde die Abteilungsleitung einstimmig entlastet.

Der Tagesordnungspunkt Anpassung der Abteilungsbeiträge wurde von der Versammlung wie folgt
abgestimmt:

Abteilungsbeitrag Erwachsene wird ab 1.1.2019 von 20 auf 24 € erhöht. Abstimmung 2 Enthaltungen und 10 Ja-Stimmen.

Abteilungsbeitrag Kinder wird ab 1.1.2019 von 10 auf 12 € erhöht. Einstimmig.

Verschiedenes:

  • Zur Limitierung der Teilnehmerzahl des Citylaufs wurde der Vorschlag gemacht, dass 1600 Startnummern mit Respondern gedruckt werden. 1500 T-Shirts sollen wie in Vergangenheit bestellt werden.
  • Renovierung der Tartanbahn im Stadion. Diese wurde von der Stadt in 2019 zugesichtert.
  • Es wurde vorgeschlagen, dass abends in den Wintermonaten bei Flutlicht im Stadion gelaufen werden kann. Wenn wir uns auf einen Wochentag einigen können, soll das aktiv beworben werden. Andreas Müller soll angesprochen werden, dieses zu übernehmen.
  • Walter Meier-Kay würde gerne eine Wettkampftruppe aufbauen und fragt nach zusätzlichen Hallenzeiten. Petra Zittrich ist bereits angesprochen worden. Eventuell sollte in Borschemich angefragt werden.
  • Nächste Terminbörse findet am 13.11.2018 in Eschweiler statt. Marcel Kuß wird dort teilnehmen.

 

Erkelenz, den 9.11.2018

 

Kurt Mohrhenn
-Protokollführer-

 


Einladung zur Abteilungsversammlung

der

Leichtathletik-Abteilung

 

Mittwoch, 7. November 2018 um 19.00 Uhr

Im SC09-Raum im Stadion, Westpromenade 4, 41812 Erkelenz

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Feststellung der Wahlberechtigung
3. Wahl des Protokollführers
4. Bericht des Abteilungsvorstandes einschl. Finanzbericht
5. Wahl eines Wahlleiters
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl des Abteilungsvorstandes (1. Vorsitzender, 2 stellvertretende Vorsitzende, Kassierer(in), Kassenprüfer, ggf. Beisitzer
7.1 Vorstellung der Kandidaten: Team und Konzept
7.2 Wahl
8. Anpassung der Abteilungsbeiträge
                        Erwachsene ==> 2,00 € pro Monat
                        Jugendliche, Schüler/Studenten ==> bleibt bei 1,25 € pro Monat
                        Kind 1 ==> 1,00 € pro Monat
                        Kind 2 ==> 0,50 € pro Monat
9. Anträge
10. Verschiedenes

Die Eltern der Kinder und Jugendlichen sind als mitdiskutierende Gäste herzlich willkommen!

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung, die am 07.11.2018 das 16. Lebensjahr vollendet haben. Anträge von stimmberechtigten Mitgliedern zur Abteilungsversammlung müssen 5 Tage vor der Versammlung in der Geschäftsstelle des ETV eingereicht werden. Die Abteilungsversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig.

Wir bitten alle Übungsleiter/innen und Helfer oder mindestens einen Vertreter jeder Gruppe um Anwesenheit.

Mit sportlichen Grüßen

Marcel Kuß
(Abteilungsleiter)

Deutsche Meisterschaft Senioren

Deutsche Meisterschaft Senioren - 7 Podestplätze

29. Juni - 1. Juli 2018

Grenzlandstadion Mönchengladbach-Rheydt

an den Start gingen

Was für ein Wochenende für unsere Athleten.
12 Starts und davon 7 Podestplätze. 2x Gold, 2x Silber und 3x Bronze. Vier Podestplätze allein an Ingrid Kusche und dabei muss wirklich betont werden, dass die Teilnehmerfelder z.T. recht groß waren. Beim Kugelstoßen waren es 14 Teilnehmerinnen, beim Diskuswurf und Speerwurf sieben, aber auch beim Hammerwurf immerhin vier Teilnehmerinnen. Hier wirft Ingrid Kusche den Hammer fast drei Meter weiter als die Zweitplatzierte.

Herzlichen Glückwunsch, ihr seid der Wahnsinn!

Für die Titelkämpfe im Grenzlandstadion haben 1.311 Athletinnen und Athleten insgesamt 2.429 Meldungen abgegeben. Die Sportler kommen aus 751 verschiedenen Vereinen.
Älteste Teilnehmerinn Jg 1930
Ältester Teilnehmer Jg 1925
(Quelle: leichtathletik.de)

Ingird Kusche W75 Kugel 8,63 3. Platz
    Diskus 22,95 1. Platz
    Speer 20,45 2. Platz
    Hammer 27,50 1. Platz
Andreas Müller M50 800 m 2:09,51 2. Platz
    1500m 4:36,70 7. Platz
Ulla Eßer W75 Hochsprung 0,99 3. Platz
    Kugel 8,02 5. Platz
Ruth Jansen W45 Kugel 10,38 3. Platz
    Speer 27,31 8. Platz
Falko Becker M50 Hochsprung 1,43 12. Platz
Sascha Berger M35 1500m 4:25,60 10. Platz

>>Gesamtergebnisliste

Andreas Müller auf dem Weg zu Silber. Noch liegt er an Platz drei, aber auf der Zielgeraden hat er die besseren Körner.

 

Ulla Eßer beim Kugelstoßen

Ingrid Kusche beim Speer

Große Freude über die Medaillen bei Ulla Eßer und Ingrid Kusche

 

Kinderleichtathletik Cup U10 - Sieg

Kinderleichtathletik

LIGA Cup U10

Am 19.06.2018 hat uns die Mannschaft des SV Rot-Weiß Schlafenhorst im Rahmen des LIGA Cup U10 Hinrunde im Willy-Stein-Stadion besucht.

Obwohl es anfangs noch leicht geregnet hat, haben sich unsere Nachwuchsathleten und –athletinnen sehr gut geschlagen.

Zuerst galt es, die 40m Hindernis-Sprint-Staffel zu absolvieren, wo wir knapp die Nase vorne hatten. Auch beim anschließenden Drehwurf mit dem Tennisring konnten vor allen Dingen unsere Jungs ihre Power zur Geltung bringen und dazu beitragen, dass auch diese Disziplin von uns gewonnen wurde.

Beim Zonen-Weitsprung konnten auch unsere jungen Nachwuchsathletinnen zeigen, dass sie sehr gut und weit springen können. Auch hier gab es ein gutes Mannschaftsergebnis, so dass auch dieser Wettbewerb zu Gunsten des TV Erkelenz 1860 ging.

Anschließend stand noch der Tandem-Biathlon auf dem Programm. Nach einer halben Stadionrunde mussten jeweils zwei Läufer/Innen eines Teams mit sechs Bällen drei Pylonen abwerfen. Für jede Pylone, die nicht abgeworfen wurde, musste anschließend eine kleine Strafrunde absolviert werden.

Hier zeigten sich die Läufer/Innen vom TV Erkelenz sehr treffsicher und konnten einen Vorsprung herauslaufen. Dieser vergrößerte sich, als bei der gegnerischen Mannschaft unglücklicherweise eine Läuferin in der Strafrunde stürzte.

Daher ging auch die letzte Disziplin zu Gunsten des Gastgebers, so dass somit auch der Tages-Gesamtsieg mit der maximalen Punktzahl von 12 auf den Urkunden vermerkt werden konnte. Super gemacht!!!

Am 10. Juli findet bereits die Rückrunde statt und wir können die DJK Wassenberg in Erkelenz begrüßen.

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Verstanden