Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

m. D1-Jugend

Kreisliga: HG Kaarst/Büttgen – TV Erkelenz 6:30 (4:16) 

19. September 2020

Endlich wieder Saisonspiele…
Nach 7 langen Monaten Corona- und Sommerpause durften auch die Jungs der D1 des TV Erkelenz in die neue Saison starten. Starke Gegner aus Nachbarkreisen wie der ASV Süchteln und TuS Königsdorf (Frechen) hatten die Jungs in 2 Vorbereitungsspielen sehr gefordert. Nun waren wir doch sehr gespannt auf den Saisonstart in der Kreisliga des Handballkreises Mönchengladbach. Bei schönstem Sonnenschein trafen alle pünktlich und die Corona-Maßnahmen hinnehmend in Kaarst-Vorst an der Halle ein.

Den Beteiligten merkte man die lange Handballpause an. Eine anfängliche Nervosität machte sich auf dem Spielfeld durch sehr viele Passunsicherheiten bemerkbar. Unsere Jungs kamen dann aber deutlich besser ins Spiel. In der Abwehr setzten sie die Kaarster Mannschaft so stark unter Druck, dass der Ball immer wieder erobert werden konnte und wir im zügigen Konter zu leichtem Torerfolg kamen.
Bent, Henri, Jona, Kilian, Lasse, Lenn, Mika und Mika - das war schon die gesamte D1 für diesen Spieltag. Aber obwohl es nur 1 Auswechselspieler gab, drückten die Jungs aufs Tempo und so stand es zur Halbzeit 4:16.

In der Halbzeitpause kam Maren als 2. Trainerin kam dazu, da sie die mD2 beim Sieg gegen Borussia noch organisatorisch unterstützt hatte. Sie war beeindruckt, zu sehen, dass sämtliche Spieler nicht nur die eigene Torchance suchten, sondern auch ein Auge für den besser stehenden Mitspieler hatten.
Sogar von einem neutralen Beobachter bekamen wir dafür ein großes Lob. Sehr ungewöhnlich für eine männliche D-Jugend, meinte er!

In der zweiten Halbzeit hieß es dann, trotz deutlicher Führung die Konzentration hoch zu halten. Dies gelang souverän. Hinten kämpfte die Abwehr mit viel Laufbereitschaft.
Danke an Klaus Feldmann für die Trainingseinheit vom montagabendlichen Trainerlehrgang! Die Jungs haben die Tipps gut umgesetzt!
Falls dann doch mal wer zum Torabschluss kam, stand ja Kilian noch als sicherer Rückhalt im Tor, der einige schwer zu haltende Würfe entschärfte. Toll gemacht, Kilian, denn es ist ja nicht so einfach, konzentriert zu bleiben, wenn man so selten gefordert wird.

Bei weiter deutlicher Führung wollten wir Trainerinnen das Spiel zur Vorbereitung auf andere Spiele nutzen. So bekamen die Jungs die Vorgabe, einen Spielaufbau im Angriff ohne Tempospiel zu üben. Dann klappte auch mal ein Doppelpass zwischen Kreisläufer und Mittelmann mit Torerfolg!
Danke an Andreas Hermsen für die kreisläuferspezifische Unterstützung beim Training!

Toll, dass alle 7 Feldspieler mindestens 1 Tor erzielen konnten!
Weiter so Jungs…. Die mangelnde Torausbeute wegen schlechter Zielgenauigkeit und die doch zahlreichen Anspiele in die Hände der Gegner u.a. mit Bogenlampen lassen wir dann mal unter den Tisch fallen. 😉

Katrin Pellemeier

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung