Drucken

w. A-Jugend

TV Erkelenz 1860 – HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. II  35:24 (19:13)

15. Dezember 2019

 

Am dritten Advent empfingen wir im letzten Spiel des Jahres 2019 die Mädels aus Solingen-Gräfrath.

 

In der Anfangsphase tasteten wir uns bedauerlicherweise viel zu verhalten mit den Gegnerinnen ab und konnten das Spiel –entgegen der guten Vorsätze - nicht von Beginn an in die eigenen Hände nehmen. Die Gegnerinnen deckten sehr offen, doch anstatt die großen Räume zu nutzen schienen wir verwirrt und spielten nahezu statischen Handball. Fehlpässe und Schrittfehler dominierten folglich unser Angriffsspiel. 

Die eigene Abwehr  gab den Gegnerinnen reichlich Raum zum Agieren und zu wenig Widerstand. Bis zur 12. Spielminute verlief das Spiel bei 8 zu 8 Toren auf Augenhöhe. 

Die Ansage der Bank lautete daraufhin dem eigenen Spiel mehr Bewegung zu verleihen. Wie viel dynamische Bewegung im Angriffsspiel bewirken kann zeigten die Mädels prompt auf und konnten sich durch schönes Parallelstoßen und druckvolle Bewegungen ohne Ball allmählich eine Führung ausbauen. Der erfolgreiche Angriff verlieh der Abwehr wieder das nötige Selbstvertrauen und auch die Deckung stabilisierte sich. Verdient wurde die erste Halbzeit mit einer 19 – 13 Führung abgepfiffen.

 

In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel nicht mehr aus der Hand gegeben und vergrößerten den Vorsprung  stetig. Eine 10-Tore-Führung (27-17)  in der 31. Spielminute konnte verbucht werden. Sally erwischte (mal wieder) einen richtig guten Tag im Tor und entschärfte einige Würfe der Gegnerinnen. Damit  gab sie der Mannschaft  noch mehr Auftrieb und die Partie wurde sauber zu Ende gespielt. Das Spiel wurde bei einem Endstand von 35: 24 abgepfiffen.

Ein großes Lob muss letztlich noch der Spielerin Nr. 11 des HSV Solingen-Gräfrath ausgesprochen werden. Trotz ihrer körperlichen Unterlegenheit knackte sie durch flinke Bewegungen oft  unsere Deckung und hielt ihr Team immer wieder im Spiel. 

 

Die Hinrunde ist nun zu Ende. Wir stehen auf Platz 2 der Tabelle mit 14: 4 Punkten und sind dem Tabellenersten Biefang (15:3 Punkte) dicht auf den Fersen. Lediglich zwei Spiele konnten wir in der Hinrunde nicht für uns entscheiden und verloren jeweils mit nur einem (!) Tor gegen Haan und Wülfrath. 

Unsere Mädchen haben sämtliche Erwartungen übertroffen und sich dank einer rasanten Entwicklung als Jahrgangs jüngeres Team spitzenmäßig in der Oberliga etabliert. 

 

 

Was mag die Rückrunde und das nächste Jahr nun bringen? Wir sind neugierig und gespannt. 

 

Bis dahin wünscht die C-Jugend allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2020! 

DANKE für die wöchentlichen Unterstützungen bei den Spielen.

 

 

Es spielten: Sally Becker, Marie Ritz (13/4), Carolin Eckardt, Pia Rahmen (3), Dana Braun, Frida Schrammen (3) , Pia Groob (2), Clara Kuylaars (3) , Leonie Boecker (2), Madleen Nießen (1), Sarah Krings, Clara Brands (5) und Karolin Keuter (3)