Drucken

w. B-Jugend

TV Erkelenz 1860 – St. Tönis 2 21:22 (14:13)

14. Dezember 2019

Heute erwarteten wir die Zweite von St. Tönis. Nach unsere „Pleite“ am letzten Wochenende beim Bergischen HC konnten wir heute doch zeigen, dass wir das ohne Harz viel besser können. St. Tönis hatte gegen den Bergischen HC nur mit zwei Toren verloren.
Leider waren die Bedingungen, wie schon oftmals in dieser Hinrunde nicht optimal. Blanca war nicht da und Lilli musste uns leider nach der ersten Halbzeit verlassen. Tabea stand trotz schmerzhafter Sehnenentzündung auf dem Platz. Hannah -neu eingestiegen im Tor- mit einer starken Erkältung im Tor und zu guter Letzt saß Lea für Notfälle auf der Bank, nachdem sie sich letzte Woche eine starke Prellung am Ellenbogen zugezogen hatte.
Aber wozu sind Aufgaben da, um sie zu lösen 😉

Wenn man auf den Spielplan schaut, bekommt man den Eindruck, dass wir gut ins Spiel gestartete sind. Leider hat unsere Abwehr gar nicht gestanden und die Mädels aus St.Tönis kamen besonders über den Kreis und zu einfachen Toren zum Erfolg.
Glücklicher Weise fanden wir aber im Angriff schneller ins Spiel und war es bis zum 10:10 rechts ausgeglichen. In dem Moment, wo wir unsere Abwehr stand, gelang es uns dann auch mit drei Toren in Folge auf 13:10 abzusetzen. Den Vorsprung konnten wir aber bis zur HZ nicht halten und so ging es mit einem 14:13 in die Pause.
Lilli musste sich verabschieden und das hieß Saskia, musste auf die doch ungewohnte Abwehrposition in der Mitte. Um das vorweg zu nehmen, was sie super gemeistert hat.
Leider gingen wir dann ziemlich Konzeptlos ins Spiel. Im Angriff jagte ein technischer Fehler den anderen, wir liefen nicht gut zurück und so konnte St. Tönis die ersten 7 ½ Spielminuten mit einem 1:5 für sich verbuchen und einem Spielstand von 15:18. Das war nicht nur nicht nötig, sondern eigentlich auch nicht nachvollziehbar. Wir kämpften uns wieder ins Spiel zurück und es wurde hier noch einmal eine richtig enge Kiste. Leider konnten wir immer nur bis auf ein Tor verkürzen. St. Tönis nutzte unsere Abwehrschwäche über Außen aus und erzielte so über ihre rechte Seite drei Tore in Folge. Aber auch jetzt gaben wir nie auf und hielten wirklich bis zur letzten Sekunde gegen. 30 Sekunden vor Schluss hatten wir dann die Möglichkeit noch auszugleichen, schafften es aber leider nicht den Ball unter Kontrolle zu bekommen und mussten uns mit einem Tor geschlagen geben. St. Tönis kann sich über die zwei Punkte sehr glücklich schätzen.
Leider haben wir uns eigentlich wieder mehr selber geschlagen als die Gegner uns. Vielleicht tut uns die Winterpause jetzt auch gut und wir starten dann mit neuer Energie in die Rückrunde. Wir haben diesmal ja noch einige Rechnungen offen 😉

 

Es spielten:
Lea Bor, Hannah Esser (Tor), Saskia Eyermanns (6), Marie Ritz (1), Tabea Röpert (1), Lilli Wolters (3), Lena Kaisers, Cara Ritz (7), Lotti Ewers (2), Larissa Dick (3), Nati Stec (2), Johanna Fallschessel (1)