Drucken

w. B-Jugend

TV Kempen – TV Erkelenz  17:24 (6:10)

25. Januar 2020

 

Nach unserem tollen Spiel letzte Woche gegen Beyeröhde ging es heute ohne Blanca und Hannah zum Tabellenrücklicht nach Kempen. Kempen begleitet uns schon die letzten Jahre und daher wussten wir, dass sie nicht zu unterschätzen sind.
Noch Minuten vor dem Spiel war nicht klar, ob Lea ins Tor gehen kann. Sie klagte über Übelkeit. Kurz vor Anpfiff wollte Lea es aber versuchen. Was für ein Einsatz 😉
Lotti hat sich ganz besonders gefreut.
Naja, an den Rest der Mannschaft ist wohl die Fete bei Lena gestern Abend auch nicht spurlos vorbeigegangen. Wir waren zwar körperlich anwesend, es fehlte in der Abwehr aber besonders im Angriff die nötige Konzentration. Dieses zeigte sich durch viele Fangfehler oder fehlende Kontrolle über den Ball. Obwohl wir uns schon frühzeitiger hätten absetzen müssen, war das Spiel bis zum 6:6 ausgeglichen. Vor der Halbzeit konnten wir uns dann aber noch einmal mobilisieren und mit einem 6:10 in die Pause gehen.
In der Kabine fand ich dann eine „müde“ Truppe vor. Eins war klar 6 Tore kassieren war ok, aber nur 10 Tore geworfen. Das können wir besser.
Jetzt hieß es, noch einmal alle Kraft und Energie in die nächsten 25 Minuten legen.
Wir starteten eigentlich nicht schlecht in die zweite Runde, konnten aber unsere Chancen nicht nutzen und so gelang es Kempen auf 11:11 auszugleichen. Schön war dann anzusehen, dass nun jeder bereit war Verantwortung zu übernehmen und wir uns so verdient wieder ungefährdet absetzen konnten und uns letztendlich mit 17:24 die zwei Punkte nach Hause holen.
Es war somit nicht das schönste Spiel, was wir diese Saison abgeliefert haben. Es war aber ein Spiel über den Willen und daher ganz besonders wichtig.
Von hier auch noch einmal ein dickes Danke an Lena.

Es spielten:
Lea Bor, Saskia Eyermanns (2), Marie Ritz (1), Tabea Röpert (2), Lilli Wolters (6), Lena Kaisers, Cara Ritz (8), Lotti Ewers (3), Larissa Dick (2), Nati Stec, Johanna Fallschessel