Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

Handballcamp 2020

Es kann los gehen mit den Anmeldungen. Alle Infos findet ihr in dem Flyer.

Wir freuen uns auf ein paar tolle Tage mit euch!

Anmelden könnt ihr euch >>hier

Protokoll Abteilungsjahresversammlung

der Handballabteilung des TV Erkelenz 1860 e.V.

Ort: Gaststätte Kirchhofer, Erkelenz

Datum: Freitag, den 10. Januar 2020, 19.30 Uhr


Um 19.37 Uhr eröffnete der Abteilungsleiter Jürgen Sorgalla die Abteilungsjahresversammlung und begrüßte alle Teilnehmer und vom ETV Gesamtvorstand Norbert Böbel, den 2. stellvertretenden Vorsitzenden und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Alle anwesenden 17 Personen unterzeichneten die ausliegende Anwesenheitserklärung.

Als Schriftführer meldete sich Frank Höffges, es wurden keine Ergänzungen zu den vorliegenden Tagesordnungspunkten (TOP) gewünscht:
1. Begrüßung
2. Feststellung der Wahlberechtigung
3. Wahl des Protokollführers
4. Bericht des Abteilungsvorstandes einschl. Finanzbericht
5. Finanzen
6. Erhöhung des Abteilungsbeitrages (=Wettkampfbeitrag)
7. Wahl des Wahlleiters
8. Entlastung des Vorstandes
9. Wahlen
  a) Abteilungsleiter/in
  b) Stellvertreter Abteilungsteilungsleiter/in
  c) Herrenwart/in
  d) Männlicher Jugendwart/in
  e) Damenwart/in
  f) Weiblicher Jugendwart/in
  g) Beisitzer/in (mind. 2)
10. Anträge
11. Verschiedenes


TOP 1, 2 und 3 siehe oben.
TOP 4. – 5. – 6.
Hier berichtete Jürgen Sorgalla, dass das Geschäftsjahr 2019 mit einem Minus von ‐82,04 € abgeschlossen wurde, was grundsätzlich ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis darstellt. Wichtige Kennzahlen aus dem Finanzbericht sind:
Gesamteinnahmen Handballabteilung: € 47.515,42
Verwaltungskostenumlage: € 6.602,52
Beitragseinnahmen: € 26.519,00
Spenden: € 6.068,00
Zweckausgaben: € 38.342,67

Die Zahlen verdeutlichen das die Beitragseinahmen in keinster Weise die Kosten des Spielbetriebs Handball decken. Das operative Überleben sichert das umfangreiche Spendenvolumen von > € 6.000, für die aber jedes Jahr neu die Klinken geputzt werden müssen. Wichtig auch die Cafeteria mit einem Plus von € 2.448,19 sowie die Werbung in der Vereinszeitung mit € 5.576,13.
Ergänzend bewertete der 2. Stellvertretende Vorsitzende des Gesamtvereins Nobert Böbel, dass diese Kosten‐ bzw. Ausgabenstruktur typisch für Ballsportabteilungen bzw. ‐vereine sind. Gleiches findet sich in Volleyball und Basketballsport wieder. Die Trainerkosten sind als angemessen und bei 18 Mannschaften, die im Wettkampfbetrieb spielen, eher niedrig zu bewerten. Allgemein entstehen im Ballsport signifikante Kosten für Schiedsrichter sowie Verbands und Spielbetriebsabgaben. Solche Strukturen gibt es in Abteilungen wie Leichtathletik oder Schwimmen nicht oder in nur viel geringem Umfang. Entsprechend lobte er den gesamten Vorstand für die gute und solide Arbeit in 2019. Leider
steht auch zu erwarten, dass diese Ausgaben steigen, z. Bsp. liegen die aktuellen Kosten pro Spielerpass bei 1€ pro Saison, in Zukunft könnte das bis auf 10€ steigen, was für den ETV Mehrkosten von > € 2.000 nach sich ziehen würde.

Nachfolgend wurde das Thema der zu beschließenden Beitragserhöhung diskutiert. Zwei Vorschläge wurde der Versammlung gemacht. Erhöhung des Abteilungsbeitrages/Wettkampfbeitrages um €24,00 oder eine zweistufige Erhöhung um €12,00 in 2020 (ab sofort wirksam) und eine weitere Erhöhung in 2021 von ebenfalls €12,00.

Die beiden Vorgehensweisen wurden besprochen, letztlich einigte sich die Versammlung darauf die zweistufige Lösung zur Wahl zu stellen, weil es Mitgliedern, die nicht mit der neuen Beitragsstruktur einverstanden sind, die Option bietet vor der zweiten Anpassung bis Ende 2020 zu kündigen. Ergänzend wurde festgehalten, dass diese Erhöhung die erste seit 10 Jahren ist. Bezogen auf 157,5 Stunden Saisongesamttrainingszeit einer unserer 14 Jugendmannschaften (Basis 45 Trainingswochen mit 3,5 Stunden Trainingszeit pro Woche) und ca. 20 betreuten Spielen mit einem Zeitaufwand von drei Stunden pro Spiel stellen 24€ eine Erhöhung pro Stunde von €0,06 dar. Die Beitragsanpassung dient also lediglich dazu, die zu erwartenden Kostensteigerungen in 2020 und 2021 entgegenzuwirken. Die zweistufige Beitragsanpassung wurde nachfolgend zur Wahl gestellt und mit 15 Ja Stimmen und 2 Enthaltungen genehmigt.

TOP 8.
Norbert Böbel schlug vor den Vorstand der Handballteilung für das Geschäftsjahr 2019 zu entlasten, das geschah einstimmig.
Nachfolgend wurde zur Durchführung der anstehenden Wahlen Norbert Böbel als Wahlleiter vorgeschlagen und einstimmig ernannt.

TOP 9.
Die Wahlen wurden mit folgenden Ergebnissen durchgeführt

Abteilungsleiter/in Jürgen Sorgalla Wahl: 16x Ja / 1x Enthaltung
Stellvertreter Abteilungsteilungsleiter/in Silvia Königs Wahl: 16x Ja / 1x Enthaltung
Herrenwart/in Sascha Greifendorf Wahl: Einstimmig
Männlicher Jugendwart/in Marcus Reinders Wahl: Einstimmig
Damenwart/in Sabien Becker Wahl: Einstimmig
Weiblicher Jugendwart/in Steffi Ritz Wahl: 16x Ja / 1x Enthaltung
Beisitzer/in (mind. 2) Lars Declerk Wahl: Einstimmig
Andreas Hermsen Wahl: Einstimmig
Frank Höffges Wahl: 16x Ja / 1x Enthaltung

Anmerkungen zur Wahl:
1. Silvia Königs und Lars Declerk wurden in Abwesenheit gewählt. Wahlleiter Norbert Böbel las jeweils eine unterschriebene Erklärung vor, in der beide im Falle Ihrer Wahl bestätigten, dass Sie die Wahl annehmen.
2. Der neu gewählte Abteilungsleiter Jürgen Sorgalla wies darauf hin, dass er wie allen anderen Vorstandsmitglieder für einen Zeitraum von zwei Jahren gewählt wurde, die private Lebensplanung aber vorsieht, das er Ende 2020 seinen Lebensmittelpunkt Richtung Bayern/Allgäu verändert und somit ab diesem Zeitpunkt dieses Amt nicht mehr wahrnehmen können wird.
3. Der als dritter Beisitzer gewählte Frank Höffges hat als Aufgabenschwerpunkt, die Sponsoren und Marketingarbeit von Jürgen Sorgalla in 2020 zu übernehmen, um die für die Handballabteilung so wichtige Unterstützung abzusichern.

TOP 10.
Es wurden keine schriftlichen Anträge eingereicht, noch wurde innerhalb der Versammlung ein Antrag gestellt.

TOP 11.
Hier wurde seitens des Spielertrainers Tobias Funke die Bitte an den Vorstand herangetragen, die für die kommende Saison 2020/2021 zu den Meisterschaftsspielen eine Unterstützung auf der Bank zu organisieren, da er oft fast die komplette Spielzeit auf der Platte steht und somit das Team oft nicht optimal coachen kann.
Grundsätzlich soll im Jahr 2020 die Abteilung/die Mannschaften mit neuen Trainingsanzügen ausgerüstet werden. Aktuell laufen hierzu die ersten Gespräche, bis es aber weitergehen kann wird es noch ca. 4‐6 Wochen dauern.
Es wurde darauf hingewiesen, dass Birgit Pinger die viele Jahr als Verantwortliche für die ETV Spielerpassstelle tolle Arbeit geleistet hat, ab sofort nicht mehr zum Vorstand gehört bzw. diese Aufgabe zukünftig nicht mehr wahrnehmen wird. Neuanträge sind ab sofort an Sabine Becker weiterzuleiten. Die zukünftige Vorgehensweise soll auf der anstehenden Trainersitzung, am 22. Januar nochmal abgestimmt bzw. definiert werden.

Erkelenz, den 12. Januar 2020
Protokollführer Frank Höffges

 

Erläuterung Beitragsanpassung 2020/2021

Wie Sie sicherlich wissen, besteht der Vereinsbeitrag aus zwei Komponenten. Da ist zum einen der Grundbeitrag, der zur Finanzierung des Gesamtvereins zum andern erhebt jede Abteilung einen Wettkampfbeitrag. Diese Beiträge variieren in Abhängigkeit des Aufwands, der in der jeweiligen Abteilung anfällt.

Im Handball entstehen hierbei Kosten für Schiedsrichter, Spielbetrieb, Verbandsabgaben und Trainer.
Zwar hat die Abteilung Handball in 2019 ein ausgeglichenes Ergebnis vorzuweisen, aber Tatsache ist das auch im letzten Jahr zwischen Beitragseinnahmen und Ausgaben eine Lücke von 
~ 15.000 € klaffte.
Diese wird Jahr für Jahr geschlossen durch Sponsoren, die Werbung im Saisonheft und die Cafeteria. Nicht zuletzt auch durch seriöses, wirtschaftliches Handeln auf Seiten des Abteilungsvorstands.

Durch einen hohen Zulauf und sehr erfolgreiche Teams verschärfen sich die Kosten zwischen Beitragseinnahmen und Spielbetriebskosten. Daher möchten wir an dieser Stelle von einer mehr als notwendigen Anpassung sprechen, weil wir mit der Veränderung lediglich steigenden Spielbetriebskosten entgegenwirken wollen. Ergänzend dürfen wir festhalten, dass wir seit 10 Jahren den Abteilungs-beitrag konstant gehalten haben!

Somit wurde auf der letzten Abteilungsversammlung beschlossen, den Wettkampfbeitrag in zwei Stufen von je € 12 anzupassen, d. h. der Wettkampfbeitrag Handball TV Erkelenz 1860 e.V. gestaltet sich mit sofortiger Wirkung wie folgt:

Ab dem 01.01.2020

Kinder 0 – 13 Jahre €36,00 (war €24,00) 

Jugendliche 14 – 17 Jahre €42,00 (war €30,00)

Schüler/Studenten 18 – 27 Jahre €42,00 (war €30,00)

Erwachsene ab 18 Jahre - €72,00 (war €60,00)

 

Ab dem 01.01.2021

Kinder 0 – 13 Jahre €48,00 (war €36,00) 

Jugendliche 14 – 17 Jahre €54,00 (war €42,00)

Schüler/Studenten 18 – 27 Jahre €54,00 (war €42,00)

Erwachsene ab 18 Jahre - €84,00 (war €72,00)

Die Passiv-Beiträge bleiben für alle Altersstufen unverändert.

 

Rechenbeispiel:
Das Kind/der Jugendliche trainiert an 45 Wochen, jeweils in zwei Einheiten bzw. total ~3,5 Wochenstunden. Hinzu kommen im Schnitt 20 Spiele, mit einem Zeitaufwand pro Spiel von 3 Stunden. Trainingslager, gemeinsame Aktivitäten lassen wir mal außen vor. 

Das heißt pro Stunde verändert sich der Beitrag um €0,06.

Wir hoffen das wir mit diesem Erklärung Verständnis wecken konnten für unsere abteilungsspezifische Situation und die getroffene Maßnahme. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.

mit sportlichen Gruß

Jürgen Sorgalla

Abteilungsleiter Handball

 

Einladung zur Abteilungsversammlung der Handballabteilung

Freitag, 10. Januar 2020 um 19.30 Uhr

Gaststätte Kirchhofer, Krefelder Str. 25, Erkelenz

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der Wahlberechtigung
  3. Wahl des Protokollführers
  4. Bericht des Abteilungsvorstandes einschl. Finanzbericht
  5. Finanzen
  6. Erhöhung des Abteilungsbeitrages
  7. Wahl eines Wahlleiters
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen
    a) Abteilungsleiters/leiterin
    b) stellv. Abteilungsleiters/leiterin
    c) Herrenwart/in
    d) Jungenwart/in
    e) Damenwart/in
    f) Mädchenwart/in
    g) Beisitzer
  10. Anträge
  11. Verschiedenes

Die Eltern der Kinder und Jugendlichen sind als mitdiskutierende Gäste herzlich willkommen!

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Handballabteilung, die am 10.01.2020 das 16. Lebensjahr vollendet haben. Anträge von stimmberechtigten Mitgliedern zur Abteilungsversammlung müssen 5 Tage vor der Versammlung in der Geschäftsstelle des ETV eingereicht werden. Die Abteilungsversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Mitglieder beschlussfähig.

Wie bitten alle Übungsleiter/innen und Helfer oder mindestens einen Vertreter jeder Gruppe um Anwesenheit.

Mit sportlichen Grüßen

Jürgen Sorgalla
Abteilungsleiter Handball

Spitzen Jugendhandball beim TV Erkelenz

Anfang des Jahres wurde die Idee geboren, die Saisoneröffnung der Spielzeit 2019/20020 anders als in den Jahren zuvor durchzuführen. Dazu haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen, nämlich zwei weibliche Jugendteams von Bayer Leverkusen nach Erkelenz einzuladen. Der Kontakt zu Bayer Leverkusen war im Laufe des Jahres gewachsen, da das Erkelenzer Torwarttalent Nele Vogel zur neuen Saison in die Nordrheinliga B als auch in das A-Jugendbundesligateam wechseln würde.

Am Sonntag, den 25. August stand dann die Karl-Fischer Halle im Mittelpunkt aller Sport- und Handballinteressierten in und rund um Erkelenz und zum ersten Spiel trat unsere Oberliga B-Jugend von Steffi Ritz gegen das neuformierte Team von Bayer Leverkusen an. Trainiert von Jenny Karolius, einer langjährigen Bundesliga- und Nationalspielerin, konnte das Bayer Team einen verdienten 29:14 Sieg gegen die ETV Girls einfahren. Emotionaler Höhepunkt war das Nele Vogel nochmal für eine Halbzeit das Tor Ihrer ETV Girls hütete, bevor Sie dann in der 24. Spielminute symbolisch an Ihre Nachfolgerin Lea Bor übergab, die ja bereits erfolgreich zwei Oberligaqualifikationen mit dem Team gespielt hat. Beide Trainerinnen zeigten sich zufrieden mit den gezeigten Leistungen und ein Rückspiel in einigen Wochen in Leverkusen wurde auch gleich in trockene Tücher gebracht.

Die ungleich schwerere Aufgabe wartete auf die 1. Damenmannschaft, die es sogar mit dem aktuellen deutschen A-Jugendvizemeister zu tun bekam. Das Team aus Leverkusen trat mit vier Juniorennationalspielerinnen an und demonstrierte weiblichen Powerhandball, der sich natürlich in ein entsprechendes Ergebnis von 35:7 niederschlug. Die Fans freuten sich aber über jede gelungene Erkelenzer Aktion und konnten so Ihren Anteil zu einer gelungenen Veranstaltung beitragen, zu der trotz hochsommerlicher Temperaturen auch zahlreiche Sponsoren sowie Bürgermeister Peter Jansen den Weg in die Sporthalle fanden. Die Bilder der Veranstaltung geben die Stimmung auf Tribüne und auf der Platte gut wieder. Abwehrarbeit a la Leverkusen, dazu fällt mir nur der Songtitel ein: 

„Girls Just Want to Have Fun“

Vorstand und Trainer bedanken Sie bei allen die mitgeholfen haben, die Veranstaltung so durchführen zu können, den Weg in die Halle gefunden haben und freuen sich jetzt zusammen mit allen Teams, Fans und Eltern auf eine gelungene und tolle Saison 2019/2020.

Frank Höffges, Organisator

 

 

Trainerfortbildung „Tempospiel“ beim TV Erkelenz

Für das Jahr 2019 hatte der Handballkreis zwei Qualifizierungsmaßnahmen für seine Jugendhandballtrainer eingeplant, die zweite zum Thema „Umschalten - Tempospiel“ wurde am Montag, den 26. August bei ETV in Erkelenz durchgeführt. Als Dozent referierte Matthias Kornes, seines Zeichens Handballberufstrainer, der über Trainererfahrungen aus dem Kinderhandball bis hin zur 2. Bundesliga Damen verfügt.

Die Schulung startete um 18.00 Uhr in der Karl-Fischer-Halle mit einer 80minütigen Theorieeinheit. Hochspannend seine Erläuterungen zum Thema ´Wahrnehmung´ und welche Faktoren insbesondere im Jugendhandball eine besondere Rolle spielen. Dabei bietet der Kinderhandball, sprich vor allen Dingen die F- und E-Jugendzeit, wichtige Zeitfenster zur Schulung insbesondere des Gleichgewichtsorgans, welches wiederum die Möglichkeiten der Wahrnehmung maßgeblich beeinflusst. „Liebe Trainer, wenn Ihnen Ihr Schützling dann sagt, den freien Mitspieler hat es nicht gesehen, dann ist das oft keine faule Ausrede. Das Kind hat es tatsächlich nicht wahrnehmen können, weil die komplexe Bewegungs- und Entscheidungsanforderung in der Umschalt- bzw. Temposituation dieses ihm schlicht und ergreifend nicht erlaubt hat.“, erklärt Matthias Körner. „Handball ist halt ein hochkomplexer Bewegungs- und Entscheidungssport, der sehr viel von unseren jungen Athleten abfordert.“

Im Anschluss trainierte Matthias Kornes zusammen mit 15 ETV Oberliga Spielerinnen der Jugendaltersklassen B und C zu den vorher referierten Themen wie Tempospiel relevante Bewegungsmuster, Überbrücken der Balltransportzone, Entscheidungstraining unter Handlungsdruck vom 2:1 über 2:2, 3:2, 4:3 bis zum 6:6 Spielsituationen. Die Mädels mussten sich ordentlich ins Zeug legen, um den immer komplexer werdenden Anforderungen möglichst gut gerecht zu werden. Die Zusammenarbeit von Team und Trainer Kornes funktionierte aber richtig gut, also schallte auch das ein oder andere Lob „Nicht schlecht, Nicht schlecht!“ durch die Halle.

Insgesamt nahmen 13 Trainer teil, davon nutzen 10 ETV Mannschaftsverantwortliche den Heimspielvorteil des für Sie kurzen Weges in die Karl-Fischer Halle. Dank an der Stelle für den organisierenden Handballkreis Mönchengladbach, der über Jugendausschuss- vorsitzenden Marcus Reifenrath die Maßnahme ins Leben gerufen hatte. Wir würden uns freuen, wenn es auch im Jahr 2020 hierzu ein Angebot geben würde, diese Schulungen geben neue Impulse, erweitern vorhandenes Wissen und sind auch Motivation für die eigene Trainingsarbeit. Der Abend klang dann mit einem gemeinsamen Snack aller Beteiligten bzw. Sportlerinnen aus und war so eine runde Sache für alle, die an dem Tag den Weg nach Erkelenz gefunden hatten.

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung