Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

MTV Rheinwacht Dinslaken 1F – TV Erkelenz 1860 1F 23:20 (12:11)

1. Februar 2020

Am Samstag Mittag ging es nach zwei intensiven Trainingseinheiten und hochmotiviert zum direkten Tabellennachbarn nach Dinslaken. Ziel: Zwei Punkte mit nach Erkelenz nehmen. Leichter gesagt als getan. Wie auch im letzten Spiel verschliefen wir den Anfang des Spiels. Durch zu frühe Torabschlüsse im Angriff und Unkonzentriertheiten in der Abwehr lagen wir bereits nach zehn Minuten 7: 2 hinten. Nach einem Time-out unserer Seite aus wurden wir wacher und spielten konzentrierter, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Durch einen 3:0 Lauf konnten wir bis zur Halbzeit auf 12:11 verkürzen.

Uns allen war bewusst, dass die zweite Halbzeit ein Kampf sein würde. Und so war es auch.Zwar verschliefen wir wieder die ersten paar Minuten, lagen mit vier Toren hinten, kamen aber immer wieder bis auf ein Tor ran. Die Chance zum Ausgleich war immer mal wieder da. Jedoch verließ uns das Glück und wir trafen statt des Tores den Pfosten oder die Torhüterin.Zu allem Unglück verletzte sich auch noch unsere Mittelspielerin Svea am Knie und konnte nicht mehr weiterspielen. An dieser Stelle: Gute Besserung!

Trotz der Niederlage zeigten wir eine ansehbare Leistung und einen tollen Kampfgeist. Jetzt heißt es Abhaken und heute um 19 Uhr die ersten Punkte der Rückrunde gegen Aldekerk einfahren.

_____________
Es spielten: Rebecca Reisson und Judith Frings (Tor), Sara Vos (1), Marie Brands, Gina Mittwoch, Reneé Lambertz (6/5), Saskia Lintz (1), Svea Faenger, Friedi Kutz (3), Ela Paulussen (3), Martha Bagusche (2) und Fina Faenger (4)

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung