Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

Trainer:
Holger Schmitz, Willi Wölke

Hintere Reihe:
Aaron Spirtz, Arne Laubisch, Emilie Sommer, Mats Jakob Kohlen, Samuel van den Dolder, Janne Paul Kohlen, Domenik Stoll, Luis Wölke, Leon Jedig

Vordere Reihe:
Levi Spiertz, Henri Morjan, Henry Bündgen, Felix Carbin, Adrian Jakubczyk, Tamina Starzetz, Juliane Nele Schmitz, Henry Ginnutis, Matti Franken, Jonah Mäurer

 

 

Bericht der F-Jugend

Die beiden F-Jugenden aus dem Vorjahr gingen größtenteils und mit ihrem Trainerstab altersbedingt weiter.

Somit stand für den Vorstand die Aufgabe an, für das neue Team einen Trainer und Betreuer zu finden. Der bisherige Trainer der Frauenmannschaft beim ASV Rurtal wollte etwas kürzer treten und die Anfrage vom ETV stieß bei ihm auf Interesse, Holger Schmitz trainiert seit 20 Jahren Mannschaften verschiedener Altersklassen im Handballkreis und hat die Übungsleiterund Trainer C Lizenz erworben.

Nachdem mit Willi Wölke ein Betreuer gefunden wurde, stand das Trainerteam fest.

Nicht klar war, wie das Interesse der Jungen und Mädchen nach der längeren Corona-Pause war und wieviel Spieler und Spielerinnen weiterhin kommen werden.

Der Start der neuen Mannschaft bot hier eine große positive Überraschung, anstatt der angedachten 14 waren nun 21 Kinder dabei, die in der kommenden Saison beim ETV Handball spielen möchten.

Abzuwarten bleibt bis zum Saisonstart, ob aufgrund dessen eine zweite F-Jugend seitens des Handballkreises zugelassen wird oder ein zahlenmäßig sehr starker Kader die Spiele bestreiten wird.

Die Unterschiede in der Entwicklung, auch durch die Erfahrungen die diese teilweise in der F-Jugend oder Minis gemacht haben - sowie Kinder ohne Erfahrungen sind groß. Das Trainerteam wird im Training und den Spielen bedacht sein, gesamtheitlich zu trainieren und auf die Möglichkeiten jedes Einzelnen einzugehen. Die im Laufe der Saison zu erkennenden Fortschrittte werden spannend zu beobachten sein.

Gemeinsam mit der Unterstützung der Eltern soll den Kindern der Spaß an einem tollem Sport vermittelt werden. Weiterentwicklung des Einzelnen sowie Fairness und das Miteinander werden wichtiger als Tore und Punkte sein, auch wenn die nicht ganz aus den Augen gelassen werden.

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung