Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

TV Beckrath – TV Erkelenz 25:23 (13:15)

Nach der Osterpause stand das erste der beiden letzten beiden Saisonspiele an. Am Samstagnachmittag waren wir zum entscheidenden Spiel um Platz zwei im „Wickrather Bunker“ bei den Jungs vom TV Beckrath zu Gast. Rechnerisch waren die Vorzeichen klar, gewinnen wir, sind wir Vize-Kreismeister, gewinnt Beckrath, sind wir „nur“ Saisondritter. Wir begannen für ein entscheidendes Spiel ungewohnt offensiv und stellten uns dem Beckrather Angriff mit einer 3:2:1-Abwehr entgegen. Den Rückraum hatten wir so auch größtenteils im Griff, begleiteten hingegen leider nur die wurf- und spielstarken Rückraumspieler auf ihren Würfen von Außen. So gingen wir zwar über ein 1:0 bis hin zum 3:2 immer wieder mit einem Tor in Führung, Beckrath glich aber meistens sofort wieder aus. Mit dem 4:2 konnten wir uns erstmals mit zwei Toren absetzen. Bis zum 15:14 nach der Halbzeitpause sollte das die einzige knappe Ein-Tore-Führung bleiben, sonst lagen wir mit mindestens zwei Toren, teilweise mit bis zu fünf Toren vorne. Halbzeitstand 15:13 aus unserer Sicht

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel knapper. Mit dem 16:17 aus unserer Sicht konnte Beckrath erstmalig in Führung gehen. Von nun an waren wir zum Nachlegen verpflichtet. Nach unserem Team-Timeout wollten wir ausgleichen und dann wieder in Führung gehen. Es klappte nicht direkt aber mit dem 19:18 waren wir wieder in Führung. Musste Beckrath wieder nachziehen, doch mit dem 21:19 und 22:20 konnten wir sogar mit zwei Toren vorlegen. 

Doch dann kam die „Hätte, wenn und wäre“-Phase des Spiels: Auf fast Positionen inkl. Trainer wurden falsche oder keine Entscheidungen getroffen. Beckrath kam zum 22:22-Ausgleich, wir konnten nochmal mit einem Tor vorlegen, ehe mit drei Gegentoren in Folge das Spiel entschieden war! Entstand 23:25 aus unserer Sicht.

Wir gratulieren dem TV 1848 Mönchengladbach zum verdienten Kreismeister-Titel und dem TV Beckrath zur Vize-Kreismeisterschaft.

Spielfilm:

1.Halbzeit: 0:1 – 1:1 – 2:3 – 2:4 – 4:6 – 4:8 – 7:12 – 10:14 - 12:15 – 13:15

2.Halbzeit: 14:15 – 14:16 – 16:16 – 18:19 – 19:19 – 20:22 – 22:22 – 22:23 – 25:22

Es spielten: Jonas Lüpges, Pascal Bengel (beide im Tor), Samuel Hübner, Till Schröder, Felix Thomas, Florian Tunovic, Felix Tunovic und Jonas Ziob

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung