Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Handball

m. C-Jugend 17.09.22

TV Korschenbroich – ETV 35:17 (21:9)

Zum Auswärtsspiel zu den von uns stark eingeschätztem Team des TVK waren die Vorzeichen nicht optimal, unsere beiden etatmäßigen Rückraum Mitte Spieler konnten beide an dem Tag nicht, des Weiteren fiel Mika erkrankt aus. Um wenigstens einen Ersatzspieler aufbieten zu können, unterstützte uns Matteo aus der mD im Tor, so dass Jan wieder als Feldspieler antreten konnte.

Leider erwischten wir einen sehr, sehr bescheidenen Start. Der Gegner fand dahingegen sofort ins Spiel und legte erstmal einen 7:0 Lauf hin, wobei wir auf den TVK Rückraumspieler Misera in der Phase gar keinen Zugriff bekamen. Ab der 8 Minute wurde es etwas besser, aber die deutliche Pausenführung von 21:9 spricht ja Bände. Wobei, ohne die Leistung unseres Gegners kleinreden zu wollen, wir mit einer enorm hohen Fehlerquote „unseren Beitrag leisteten“, das TVK Team angetrieben durch seinen gut aufgelegten Torhüter das dann auch dankbar annahm.

Die Stimmung in der Halbzeitpause war wie man sich vorstellen kann gar nicht gut, das Ziel für die 2. Halbzeit war mehr 1:1 Situation in die Tiefe umzusetzen, mehr Ballsicherheit, die Fehlerquote runterregeln. Machen wir es kurz, auch das gelang nicht, lediglich Benedict schaffte es in den 1:1 Situation Torerfolge zu erzielen, zu viele Abschlüsse waren einfach zu ungenau und der TVK-Torhüter auch weiterhin aufmerksam unterwegs. Letztlich baute der TVK seinen Vorsprung kontinuierlich aus, wir waren nur vereinzelt in der Lage Nadelstiche zu setzen und so endete das Spiel, mit einer auch in der Höhe absolut verdienten Niederlage.

Jona, der uns wieder unterstützen konnte, sah man die fehlende Bindung zu seinen Rückraumpartnern an, gleichwohl er einige gute Aktionen zeigte und sich auch in die Torschützenliste eintragen konnte. Unsere Deckungsleistung konnte leider auch nicht an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen, somit in Summe ein echt gebrauchter Tag Leute!

Im nächsten Heimspiel treten wir dann gegen TV1848 I an. Die Mannschaft kennen wir noch von der letzten Saison und wissen das da ein starker Gegner auf uns zu kommt.

ETV-Boys, dann wollen wir mal die kommende Trainingswoche gut nutzen!!!

Matteo Hintzen (TW), Phil Butwillis, Jona Van den Dolder, Finn Knur, Jan Höffges, Arne Laumanns, Lasse Pellemeier, Bendict Int-Veen (es fehlten Tom Frehse, Matthias Golombek, Jörn Hüweler, Lenn Roeben und Mika Schomaker)

Trainer: Frank Höffges

Bericht mC-Jugend - Kreisliga 11. September 2022

ETV – Turnerschaft Lürrip 27:16 (12:7)

Im ersten Heimspiel stellte sich das Team aus Lürrip vor, die am ersten Spieltag durch einen sehr hohen Sieg gegen den ATV Biesel auf sich aufmerksam gemacht hatten. Wir hingegen wollten unsere gute Trainingswoche in eine konzentrierte Mannschaftsleistung umsetzen, insbesondere aber mehr Akzente in der Offensive zeigen. Das Tor hütete unser Kreisläufer Jan, weil unser Team ja aktuell keinen „gelernten Torhüter“ im Kader hat. Da ist Improvisation Trumpf!

Unser Spiel startete insgesamt etwas verhalten, so dass es nach 10 Minuten gerade mal für eine 4:3 Führung reichte. Allerdings war da schon zu erkennen, dass wir in der Deckung eher wenig Probleme mit der gegnerischen Angriffsreihe hatten, vorne spielten wir aber mit angezogener Handbremse. Aber ab der erwähnten 10 Minute kam unsere Offensive jetzt doch immer wieder besser zum Zuge, so das folgerichtig bis zur 23. Minute ein erster 7-Tore Vorsprung herausgeworfen wurde.

Mit einem 12:7 ging es in die Kabine, wo die Analyse einfach ausfiel: In der Deckung weiter so und vorne eine sicheres Angriffsspiel mit mehr Zug zum Tor, insbesondere aus Kreuzungen heraus oder im 1:1. Gesagt, getan und so ließen wir rund um den sicheren Rückhalt im Tor in 15 Minuten nur 2 Tore zu und schraubten das Ergebnis auf ein stattliches 20:9 hoch, wobei insbesondere Benedict sich in einen regelrechten Rausch warf. In den letzten 10 Minuten wurde dann mehr gewechselt, Spieler fanden sich jetzt auch mal auf ungewohnten Positionen wieder, so dass in Summe unsere Fehlerquote anstieg, was Lürrip dann auch nutzte, um das Ergebnis für sich etwas zu verbessern. Letztlich konnte sich das Team aber über einen deutlichen 11 Tore Sieg freuen. Darauf können und müssen wir aufbauen, denn nächste Woche geht´s nach Korschenbroich, da werden wir wohl auf eine höhere Qualität beim Gegner treffen.

 

Jan Höffges (TW), Phil Butwillis, Tom Frehse, Mats Hallen, Jörn Hüweler, Arne Laumanns, Lenn Roeben, Lasse Pellemeier, Mika Schomaker, Bendict Int-Veen (es fehlten Matthias Golombek Finn Knur und Jona Van den Dolder)

Trainer: Katrin Pellemeier & Frank Höffges

m. C-Jugend: 04.09.22

ASV Rurtal – ETV 14:13 (6:5)

In unseren 1. Meisterschaftsspiel trafen wir auf das Team vom ASV Rurtal-Hückelhoven. Schon beim Warmlaufen war zu beobachten, dass der ASV Rurtal eine körperliche robuste Mannschaft ins Rennen schicken konnte, während wir im Vergleich etwas leichter besetzt waren. Aber körperliche Wucht ist das eine, spielerisches Handballkönnen das andere.

Beide Teams starten sichtlich nervös und so war es kein Wunder, das es zur ersten Auszeit nach 12 Minuten lediglich 2:2 stand. Die Ansprache half dann aber allen Spielern besser zu sich zu finden, die Spielqualität verbesserte sich hüben wie drüben, so dass zur Halbzeitpause ein leistungsgerechtes 5:6 für den ASV notiert werden durfte.

Die Ansprache fiel klar aus: Grundsätzlich weiter so, Fehlerquote niedrig halten und mehr Konsequenz im Angriffsspiel. Unser Team kam dann auch deutlich besser aus der Kabine und konnte einen 5:7 Rückstand innerhalb von 8 Minuten in eine 10:7 Führung verwandeln. Aber klar war auch, hier ist noch nichts gewonnen. Leider häuften sich unsere Fehler, der ASV blieb dran und in der 40. Minute konnte der beste ASV Torschütze Jonas Pattscheck aus ASV Sicht endlich wieder auf Unentschieden ausgleichen.

  Die Crunchtime gehörte dann leider etwas mehr dem ASV, die Ihre knappe Führung verteidigten, aber ein hochstehender Ballgewinn durch Tom Frehse und der damit verbundene Tempogegenstoß scheiterte dann 45 Sekunden vor Abpfiff am gegnerischen Innenpfosten, so dass der ASV sich über den ganz knappen Heimsieg freuen konnte. Als sich die Teams abklatschen fanden beide Seiten anerkennende Worte für die Leistung des anderen, das war klasse und fair so! Besonderen Dank auch an Matheo Hintzen, der uns als Torwart der mD richtig gut unterstützte!

  Also Mund abputzen, aufstehen, Krone richten und die Woche im Training gut nutzen, um uns bestmöglich auf die Jungs von TV Lürrip vorzubereiten. Das 1. Heimspiel wartet Leute!!!

Matheo Hintzen (TW), Phil Butwillis, Tom Frehse, Jan Höffges, Jörn Hüweler, Finn Knur, Arne Laumanns, Lasse Pellemeier, Mika Schomaker, Benedict Int-Veen (es fehlten Matthias Golombek, Lenn Roeben und Jona Van den Dolder)

Trainer: Katrin Pellemeier & Frank Höffges

m. C-Jugend Oberliga 03.04.2022
Bergischer HC II - TV Erkelenz 19:27 (08:14)
 
Schnell gefundenes Fazit : Wenn am Ende eines sehr verkrampften ETV-Spieles gegen den Tabellenletzten in Solingen ein Sieg 'rausspringt, dann ist das kein schönes Spiel gewesen, aber ein Auswärtserfolg, mit dem wir uns weiter in dem oberen Bereich der Oberliga-Tabelle festsetzen.
 
Sonntagmorgen, 11.00 Uhr Anwurf in der Solinger Klingenhalle des BHC bedeutet : 8:45 Uhr Abfahrt in ERK. Gut, dass die Cafeteria in der Halle geöffnet hatte .....
 
Ab der 5.min gaben wir das Spiel nicht mehr aus der Hand, führten stets mit mind. +2.  Die Halbzeit Führung von 8:14 resultierte vor allem aus einer guten Abwehrleistung, mit vertretbaren Lücken, die es immer mal gibt, die Jungs sind ja keine Roboter.
Passfehler im Aufbau, Ballverluste bei Kurzpässen, Verzögerungen in der Ballübergabe bei Wechseln sorgten für lange Gesichter auf Bank und Tribüne. Was schlimmer dabei war : die Sicherheit und das Selbstbewusstsein, den Ball im Tor mit Überzeugung unterzubringen, litt  immens darunter.
Strafwurfquote : 2 von 6. Da war das Thema mit dem Selbstbewusstsein, oder war es Überheblichkeit ? Fehlende Körperspannung war es auf jeden Fall.
Klar, es war ein Spiel mit Harz. Nicht mehr ungewohnt für uns am Ende dieser Saison, aber noch immer nicht unser Freund.
 
Wir wollten nach vorne schön und intelligent spielen, wollten unser Angriffspiel breit gestalten, wurd' nur selten umgesetzt.
Einzelaktionen, die wir eigentlich umgehen wollten, haben uns die meisten Tore gebracht.
Spiel gewonnen, das war an diesem Tage um 12.10 Uhr erstmal das wichtigste.
Jetzt geht's erstmal in die Osterferien, schauen wir mal, wie es dann mit dem Spielbetrieb OL 21/22 weitergeht. Wir haben in dieser verzerrten Saison noch vier Spiele regulär zu absolvieren, andere Mannschaften noch bis zu 6 Spiele. Ob die Zeit hierzu aufgrund der anstehenden Quali-Turniere für die OL- und NRL 22/23  noch bleibt, wird man sehen.
m. C-Jugend Oberliga 30.03.2022
TV Erkelenz  - HC Weiden 2018
30:30 (13:13) Remis = Punktgewinn
 
Nach der nunmehr zweiten 10 tägigen coronabedingten Trainings-/Spielsperre hatten wir am Dienstag nur eine Trainingseinheit, um dann tagsdrauf das neu angesetzte Spitzenspiel gegen den HC Weiden zur Primetime 19:30 Uhr im Salierring zu bestreiten.
!! UND ES WAR EIN SPITZENSPIEL !!
In der ersten Halbzeit schaffte es keine der beiden Mannschaften sich nennenswert abzusetzen, so ging man mit "13 beide" in die Kabine. Zuversichtliche Gesichter der Spieler, gute Stimmung bei der Pausen-Banane und das Wissen um die eigene Stärke im Spielerischen und der Kondition ließen die Erkelenzer mit geschwollener Brust zum Wiederanwurf gehen. Das Publikum stand lautstark hinter uns (an dieser Stelle schonmal "Danke" , Ihr tut uns gut).
Wir hatten der Weidener 2 m - Tormaschine Nr. 20 (Linkshänder) bislang Gelegenheit gegeben 5 Tore in den ersten 25 min zu erzielen. Hätte schlimmer kommen können.
Die ersten 10 min der zweiten Halbzeit gehörten klar uns, wir zogen durch sehenswerten Kombinationen mit +5 bis auf 23:18 davon.
Sodann drehte Weiden auf, nutzte jede Chance, hatte dabei fortune, wir hingegen den Pfosten im Weg.
Ab der 40. min war der Spielstand ausgeglichen (24:24) und keine der beiden Mannschaften konnte sich von nun an mehr als +1 absetzen. Das Spiel war spannend und hielt das Spitzenniveau bis zum Schluß.
In der 49. min erzielten wir das letzte Tor zum Endstand 30:30.
Der angesprochene Weidener Spieler fuhr mit 14 Treffer im Gepäck nach Hause. Wir überzeugten mit Spielverständnis und der Stärke dieses Spitzenspiel nicht abgeben zu wollen.
Gerechte Punkteteilung.
 
Nächstes Spiel : auswärts beim Bergischen HC II  Sonntag, 3.4.  
Anwurf 11:00 in der Klingenhalle Solingen.