Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Schwimmen

Freiwassermeisterschaften in der Aggertalsperrepreview

22./23. August 2020

Der diesjährige Schwimmkalender hielt bisher nicht viele Wettkämpfe für die Schwimmer der SG Erkelenz-Hückelhoven bereit. Da die Hallenveranstaltungen aufgrund der Enge nur in sehr begrenztem Umfang wieder anlaufen, waren die Freiwasserschwimmer der SG erfreut, dass mit der Freiwassermeisterschaft des Schwimmbezirks Mittelrhein eine attraktive Veranstaltung im Kalender erhalten blieb. Unter etwas anderen Bedingungen wurden die Wettkämpfe in der Aggertalsperre in Gummersbach-Lantenbach angegangen. Die Massenstarts wurden entzerrt, auf dem Gelände herrschte Maskenpflicht und Zuschauer waren auf dem Gelände nicht zugelassen. Dafür konnten die Schwimmer an der langgezogenen Strecke beobachtet werden.

Bereits am Freitag reisten die ersten der Erkelenz-Hückelhovener Freiwasserschwimmer an und testeten die bereits markierte Strecke im See.

Am Samstag waren Franziska Eser und Pascal Knein die Frühstarter, die über 7.500 m antraten. Dabei waren sie mit der Elite des deutschen Freiwasserschwimmens, die gleichzeitig 10.000m schwammen, im Wasser. Sie bewährten sich über lange Zeit als Duett, wobei nach dem Motto ladies first Franziska Eser nach 2:03:01,07 Std. als erste der Altersklasse AK 25 das Ziel erreichte. Pascal Knein schlug nach 2:05:37,89 Std. das Anschlagbrett an (1. Jahrgang 2004; 2. offene Klasse).

preview

preview

Danach konnten die Wettkämpfe über 500m beobachtet werden, bevor er am frühen Nachmittag wieder zu Einsätzen der SG-Schwimmer kam. 2.500m standen zunächst für die Herren auf dem Programm. Hier war Mats Blankertz nach 42:43,33 min. im Ziel, Max Moll folgte ihm in 43:21,01 min.. Das brachte ihnen den 10. und 11. Platz im Jahrgang 2006 ein. Bo Mathissen beendete die zwei Runden in der Aggertalsperre als 9. des Jahrgangs 2007 nach 54:33,35 min. In der AK 55 finishte Alfons Knein in 56:54,16 min.

Im anschließenden Wettkampf der Damen beendeten Finja Krone (16. Jahrgang 2006; 48:13,25 min.) und Alina Switula (17. Jahrgang 2005; 48:13,56) Seite an Seite den Wettkampf. Ihre Teamkollegin Elaine Burdich belegte im Jahrgang 2005 in 38:54,37 min. den 11. Rang.

Für Elaine Burdich ging es nach dem Rennen gleich weiter zum Start in der 3 * 1.250m Staffel, in der sie aber als letzte Starterin nach Pascal Knein und Mats Blankertz eine Runde absolvierte.
Für die junge Staffel stand bei 51 Teams am Start nach 1:01:10,08 Std. der 20. Platz zu buche.

Am zweiten Veranstaltungstag stand noch das Volksschwimmen für einige Erkelenzer auf dem Programm. Ute Holt (22:08,46 min.), Veronika Burdich (22:55,27 min.) und Martina Laprell

(25:42,93 min.) umrundeten alle Bojen und beendeten die 1.250m erfolgreich.

 

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung