Turnverein Erkelenz 1860 e.V.

Triathlon

Silber bei der Deutsche Meisterschaft über die Sprintdistanz für Ralf Laermann

Bremen, 11. August 2019

750 m Schwimmen im Europa-Hafen. Der Massenstart wurde aus dem Wasser heraus gestartet. Über Leitern musste wieder aus dem Hafenbecken heraus geklettert werden.

Über den Kai zum Rad laufen, Schwimmbrille aus, Radhelm auf und Rausschieben des Rades bis zur Aufstiegslinie an der Straße. 20 km durch das Hafengebiet. Die Strecke war sehr flach, aber der starke Nordseewind hatte so seine Tücken. Zwischendurch bekam man schon Mal die ein oder andere Boe verpasst.

Dann zurück in die Wechselzone. Rad abstellen, Helm aus, Schuhe wechseln und los auf die 5 km lange Laufstrecke. Diese führte als Wendepunktstrecke an der Weser entlang bis zur sogenannten Schlachte, der Bremer Flaniermeile.

Ralf Laermann vom ETV gelang ein gutes Schwimmen, war nach dem 1. Wechsel nur 11 Sekunden hinter dem führenden Frank Bachinger aus Offenbach. Doch auf dem Rad gelang der Anschluss nicht. Auch auf der Laufstrecke konnte Laermann auf den Offenbacher Europameister nichts mehr gut machen. So blieb es bei dem 2. Platz in der AK M 60.

Challenge in Roth

5. Juli 2019

Bei der  Triathlon Challenge in Roth (Bayern), das größte Langdistanz Rennen der Welt, war der ETV auch wieder vertreten.
Es ging hier natürlich  wieder über die "volle" Distanz. 3,8 km Schwimmen - 180 km Rad- 42 km Laufen.

Geschwommen wurde im Main-Donau Kanal. Danach ging es in die riesengroße Wechselzone, wo über 3000 Räder der Teilnehmer untergebracht waren!
Nach dem Umziehen mussten die Athleten aufs Rad. 180 km durch das hügelige Frankenland. Da kamen auch wieder über 1000 Höhenmeter zusammen!

Nach dem zweiten Wechsel musste dann noch mit "schweren Beinen"  der Marathon gelaufen werden. Wer unterwegs Fehler machte bei der Ernährung und Flüssigkeitsaufnahme würde das Ziel nicht erreichen.
Aber die drei mutigen Erkelenzer waren erfahren genug, um alles richtig zu machen.

Ralf Bräuer, Mark Tompkins und Paul Merchlewitz erreichten alle das Ziel!

Mark Tompkins, der gebürtige Brite kam nach 1:16:12 Std als erster Erkelenzer aus dem Wasser, gefolgt von Paul Merchlewitz. Auch auf dem Rad hatte Tompkins die beste Splittzeit mit 6:05:54 Std.  Aufgrund einer Bierwette ist Mark auf einem Stahlrahmen mit 80er Jahre Technik gestartet.
Doch abgerechnet wird zum Schluß. Ralf Bräuer blieb mit seiner Marathonlaufzeit von 4:57:42 Std. unter der magischen 5 Stunden Marke, und konnte die beiden Vereinskollegen noch überholen.
Er lief mit einer Endzeit von 12:56:53 Std. über die Ziellinie. Er wurde 324.er der Alterskategorie M 50.

Marc Tompkins brauchte insgesamt 13:29:09 Std. Platz 355 der AK M 50 stand am Ende zu Buche.

Auf Platz 11 der AK M 65 kam Paul Merchlewitz mit der Finischerzeit von 15:32:00 Stunden.

Am Abend ging es bei der Finischer Party natürlich hoch her und es wurde gefeiert! und die Glückwünsche aus der Heimat entgegengenommen.

 

Mario Vöge vom ETV startete beim Ironman Europe in Frankfurt

1. Juli 2019

3,8 km SChwimmen im Langener Waldsee,
180 km Radfahren auch durch das angrenzende Taunusgebirge.
und zum Abschluss noch einen Marathonlauf bei sengender Hitze durch die Frankfurter Innenstadt.

Er finischte mit einer Gesamtzeit von 14:19:14 Std.

 

Gleichzeitig mussten die Senioren vom ETV in der Mastersliga, in Altena (Hochsauerlandkreis) ran

1000m Schwimmen im Freibad. Der Schwerpunkt lag in der 40 km langen Radstrecke. Hier mussten 1000 Höhenmeter bezwungen werden.
Amschließend ging es noch auf eine stark profilierte Laufstrecke von 10 km.

In der Liga-Tageswertung: Platz 20 belegte das Team (von 30) in der Tabelle.

Norbert Stollenwerk benötigte 3:01:22 Std.
Ralf Bräuer finischte nach 3:17:33 Std.
Marc Tomkins lief nach 3:38:52 Std. durchs Ziel.
Ralf Laermann (1. AK M 60) brauchte 2:54:01 Std.

Die 1. Mannschaft des Erkelenzer TV startete in der Landesliga Nordrhein

Sonntag, 23. Juni 2019

Hier gelang gleich zum Start in die Saison 2019 ein sehr gutes  Resultat.

Das Team kam auf Platz 9.

Der Wettkampf wurde in Düsseldorf ausgetragen. Im Rahmen des großen T 3 Events gab es hier einen Start über die Olympische Distanz (1500 -40-10).
Geschwommen wurde im Medienhafen. Das Radfahren ging quer durch die Stadt , am Rheinufer entlang , bis zur Messe. Gelaufen wurde abschließend im Bereich Landtag/ Fernsehturm/Altstadt. Ein beeindruckendes Ambiente also.

Marc Eder, der mit seinem Bruder, früh aus dem Wasser kam benötigte insgesamt 2:19:36 Std.
Dennis Eder finischte mit einer Zeit von 2:21:34 Std.
Ralf Bräuer, der ebenfalls auf dem Rad überzeugte, kam nach 2:30:11 Std ins Ziel.
Mario Vöge komplettierte das Team und finischte nach 2:36:47 Std.

 

Und...

Beim Steinbecker Triathlon (1500-42-10) belegte Ralf Laermann in seiner Ak den 1. Platz mit 2:29:16 Std.

Indeland-Triathlon

16. Juni 2019

In Aldenhoven fand gestern der Indeland-Triathlon statt.
Das Schwimmen fand im Blausteinsee bei Eschweiler statt.

Starker Wind und etliche kleine Erhebungen machten das Radfahren mit Überlänge (48km) zur Kerndisziplin.
Abschliessend lief man mehrere Runden durch die mit vielen Zuschauern belebte Aldenhovener City mit Ziel im Römerpark.
Insgesamt gab es 1700 Teilnehmer!

Einige Athleten des TV Erkelenz 1860 e.V. - Abt. Triathlon waren auch mit dabei.

Über die Olympische Distanz ( 1500-48-10) starteten:
Ralf Laermann  kam in der AK M 60 auf Platz 2 und brauchte 2:45: 22 Std. (nach langer Verletzungspause wieder dabei)
Sascha Kapust wurde 13. in der AK M 45. Er kam nach 2:52:25 Std.  ins Ziel.
Thomas Blankertz belegte Rang 20 in der AK M 50. ER benötigte 2:02:01 Std.
Mario Vöge kam nach 3:05:25 Std. ins Ziel. Er wurde in der AK M30   28.er

Norbert Sollenwerk ging über die Mitteldistanz (1,9-88-21) an den Start. Mit einem guten 7. Platz konnte er zufrieden sein. Nach 5:32:52 Std. überquerte er die Ziellinie.

Masterliga-Wettbewerb

In Bonn beim Mastersliga-Wettbewerb (3800-60-15) kam das Senioren Team auf Platz 26

Norbert Stollenwerk kam nach 3:51:18 Std. ins Ziel.
Ralf Bräuer benötigte 3:58:56 Std. und
Thomas Blankertz brauchte 4:09:42 Std.

Unsere Homepage verwendet Cookies zur Bereitstellung von benutzerspezifischen Funktionen. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookie einverstanden. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung